Vorfälligkeitsentschädigung

Stichworte zu diesem Thema

Zu den sofort abziehbaren Finanzierungskosten zählt grundsätzlich auch die Vorfälligkeitsentschädigung, die Sie an Ihre Bank zum vorzeitigen Ablösen eines Kredites zahlen müssen, weil Sie Ihre vermietete Immobilie verkaufen.
Das gilt allerdings nur, wenn sich die bezahlte Vorfälligkeitsentschädigung den Finanzierungskosten für den Kauf eines neuen Vermietungsobjekts zurechnen lassen (BFH-Urteil v. 23.4.1996, BStBl. 1996 II, S. 595).
Kaufen Sie dagegen kein anderes Vermietungsobjekt, steht Ihre gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung nicht mehr im Zusammenhang mit Einkünften aus Vermietung und Verpachtung - und damit dürfen Sie diese auch nicht als Werbungskosten von der Steuer absetzen (BFH-Urteil v. 19.2.2002, BStBl. 2003 II, S. 126).

zurück zu: Verwaltungskosten
weiter mit: Werkzeuge

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.