Portokosten

MEHR WISSEN: Jeder Brief an den Mieter zählt - zumindest bei der Steuer. Welche Portokosten vom Vermieter abgesetzt werden können und wie verloren gegangene Belege doch noch zur Steuerminderung beitragen, steht im meineimmobilie.de-Lexikon.

Schicken Sie Ihrem Mieter einen Brief, z. B. um ihn auf den nächsten Heizungsablesetermin hinzuweisen, ihn abzumahnen, oder schicken Sie ihm einfach nur die Betriebskosten-Abrechnung, dürfen Sie die Portokosten von der Steuer absetzen.
Falls Sie Ihre Portokosten nicht mehr im Einzelnen nachweisen können, sollten Sie es mit einer realistisch geschätzten Portopauschale als Werbungskosten versuchen.

zurück zu: Notarkosten
weiter mit: Räumungskosten

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.