Freitag, 06.02.2009 | Autor: mb

Mietpreise in Großstädten deutlich gestiegen

Stichworte zu diesem Thema
News: Nach einem aktuellen Preisspiegel sind die Nettokaltmieten in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Vor allem in Großstädten verlangen Vermieter mehr Miete für ihr Wohneigentum. Spitzenreiter der Mietpreisstatistik ist München.

Laut Immobilienverband Deutschland (IVD) bezogen Vermieter im vergangenen Jahr durchschnittlich mehr Miete pro Quadratmeter als im Jahr 2007. Ein deutlicher Anstieg der Nettokaltmiete wurde dabei vor allem in deutschen Großstädten ermittelt. Das geht aus dem neu erschienenen Mietpreisspiegel des IVD hervor.

Wer 2008 eine Mietwohnung neu bezogen hat, musste durchschnittlich über ein Prozent mehr Miete zahlen als im Vorjahr. In Städten mit über 100.000 Einwohnern seien die Nettokaltmieten sogar zwischen zwei und drei Prozent gestiegen. Bei Altbauwohnungen in guten Wohnlagen der Großstädte seien mit rund vier Prozent die höchsten durchschnittlichen Preissteigerungen zu verzeichnen gewesen. "Dies ist der höchste Mietpreisanstieg bei Altbauwohnungen seit 1992/1993", sagte IVD-Präsident Jens-Ulrich Kießling in einer Pressemitteilung des Immobilienverbands

Die Liste der teuersten Städte in Bezug auf Mietwohnungen führt München an, dahinter folgen Stuttgart, Heidelberg und Mainz. Nach IVD-Analyse verlangen Vermieter in München im Schnitt 9,70 Euro kalt pro Quadratmeter für eine Altbauwohnung und 11,30 Euro für eine gerade fertiggestellte Neubauwohnung. In Berlin beträgt die Durchschnittsmiete für Wohnungen in Neubauten derzeit dagegen nur 6,50 pro Quadratmeter.

Nach Einschätzung des IVD werden die Mieten in den Großstäden weiter ansteigen. Gründe hierfür sind laut Immobilienverband der seit einigen Jahren stark rückläufige Wohnungsbau, die wachsende Zahl der Haushalte aufgrund des demografischen Wandels, das knappe Angebot in einigen Städten und die steigende Nachfrage nach Altbauwohnungen.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Prüfen Sie, ob die Nettokaltmiete für Ihr vermietetes Wohneigentum angemessen ist oder ob eine Mietanpassung angebracht ist. Der Mietspiegel Ihrer Stadt hilft Ihnen dabei, den Durchschnittswert für Mietpreise - getrennt nach Stadtteilen - zu ermitteln.