Donnerstag, 13.09.2012 | Autor: Heidi Hecht

Entlastung der Trinkwasserkontrollpflicht

Worum geht´s
  • Entlastung durch neue Trinkwasserverordnung
  • Trinkwasserkontrolle nur noch alle drei Jahre
Stichworte zu diesem Thema

Das Bundesgesundheitsministerium will private Vermieter von einer Reihe bürokratischer Pflichten im Zuge der Legionellenprüfung von Trinkwasseranlagen entlasten. Demnach hätten Vermieter dann bis Ende 2013 Zeit, ihre Anlagen prüfen zu lassen.

Stimmt der Bundesrat dem Vorhaben zur Entlastung der Trinkwasserkontrollpflicht zu, hätten Vermieter bis Ende 2013 Zeit, ihre Trinkwasseranlagen prüfen zu lassen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland unter Hinweis auf geplante Änderungen der Trinkwasserverordnung hin.

Trinkwasserkontrolle alle drei Jahre

Seit November 2011 sind Vermieter von Wohnungen verpflichtet, ihre Trinkwasseranlagen – soweit sie eine bestimmte Größe überschreiten – den Gesundheitsbehörden zu melden und jährlich auf Legionellen überprüfen zu lassen. Die neue Verordnung sieht nun vor, dass Legionellenprüfungen nur noch alle drei Jahre vorgenommen werden müssen und außerdem nur auffällige Befunde den Ämtern zu melden sind. Zudem werden nun Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern explizit von der Pflicht ausgenommen. Verbandspräsident Rolf Kornemann: „Diese Änderungen entlasteten nicht nur Millionen privater Vermieter. Auch die Mieter profitierten von geringeren Betriebskosten.“

Kommentare (2)

11.10.2012, 20:44 Uhr von Heidi Schnurr Profil ansehen
Morgen, am Freitag, den 12.10.2012.http://www.meineimmobilie.de/vermieten-verwalten/hilfe-mietrecht/trinkwasser-kontroll-frist-verlaengerung-bis-2013-in-sicht Steht alles in diesem Beitrag
11.10.2012, 18:21 Uhr von Skipperdream Profil ansehen
Wann entscheidet der Bundesrat in Sachen Fristverlängerung? Bis zum 31.10.2012 kann ich keine Prüfergebnisse vorlegen. Es fehlen noch Entnahmestellen am Warmwasserspeicher und am Zirkulationsrücklauf.
News: Vermieter von Mehrfamilienhäusern sind dazu verpflichtet, die zentrale Anlage für Warmwasserbereitung ein Mal im Jahr auf Legionellen untersuchen zu lassen. Das schreibt die neue Trinkwasserverordnung vor. Allerdings: Dafür haben sie noch bis 31.12.2013 Zeit. Die Kosten für die Untersuchung sind auf die Mieter umlegbar.
Nach der aktuellen Trinkwasserverordnung müssen Vermieter erst bis zum 31.12.2013 das Trinkwasser ihrer Immobilie kontrollieren lassen. Diese lang ersehnte Gesetzesänderung wurde am 13.12.2012 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Das sind gute Nachrichten für Vermieter.
Topstory: Die sehr gefährlichen Legionellen werden durch das Sprühwasser etwa einer Dusche auf den Menschen übertragen. Damit sie nicht gefährlich werden, müssen Vermieter seit dem 1. November 2011 das Wasser eventuell überprüfen lassen. Das schreibt die neue Trinkwasserverordnung vor.