Madonna im Treppenhaus

Wegen einer Madonna im Treppenhaus darf der Mieter nicht die Miete mindern (AG Münster, Urteil v. 22.7.2003 - 3 X 2122/03).
Der Mieter kann nämlich nur dann die Miete mindern, wenn die Gebrauchstauglichkeit seiner Wohnung beeinträchtigt ist. Eine Madonna im Treppenhaus reicht dazu nicht aus. Das Gericht tat das als subjektive Überempfindlichkeit des Mieters ab. Die fällt aber beim Urteil darüber, ob der Mieter mindern darf, nicht ins Gewicht.

zurück zu: Licht/Reklame
weiter mit: Mangel/nicht angezeigter

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.