Fliesen/fehlende

Ein Vermieter war gezwungen, in der Wohnung seines Mieters einige Bauarbeiten durchzuführen. Unter anderem musste er dafür in der Küche seines Mieters ein paar Fliesen entfernen. Zusätzlich fiel der Baumaßnahme auch die Verkleidung des Hauptwasserrohres, das durch die Mieterwohnung führte, zum Opfer.
Beides ließ der Vermieter 2 Jahre lang schleifen und handelte sich deswegen eine satte Mietminderung von 10 % ein (LG Hannover, Urteil v. 24.5.2002 - 1 S 1703/01, WM 2003, S. 317).
Führen Sie Bauarbeiten in der Wohnung des Mieters durch, müssen Sie die Wohnung so verlassen, wie Sie sie angetroffen haben. Jede negative Abweichung berechtigt den Mieter zur Mietminderung.

zurück zu: Fliesen/Farbe
weiter mit: Fliesen/gebrochene

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.