Dienstag, 17.02.2009 | Autor: heihec

Preise für Gas und Strom sinken

Stichworte zu diesem Thema
News: Verbraucher können in diesen Jahr noch mit einer Senkung der Stromkosten rechnen. Diese kündigte die Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), zur Eröffnung der Messe "E-world energy and water 2009" in Essen an.

Schon seit Jahresanfang sinken die Gaspreise sinken. Zwar wirken die hohen Börsenpreise noch auf die Strompreise für Haushalte, aber auch hier ist Besserung ab Jahresende in Sicht. Vorausgesetzt die Strombeschaffung bleibt so günstig.

"Die Unternehmen kaufen die Strommengen etwa ein bis zwei Jahre im Voraus. Bleibt die Beschaffung jedoch so günstig wie zuletzt, könnten die Strompreise etwa ab dem Jahresende sinken", erklärt Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Mit einer Gaspreissenkung rechnet der BDEW allerdings schon im Frühjahr, da der Ölpreis stetig sinkt.

Anbietervergleich bei Stromprodukten

Viele jetzt angekündigte Preiserhöhungen beim Strom betreffen nach Angaben des BDEW den Grundversorgungstarif. Deshalb rät Hildegard Müller Verbrauchern, die Anbieter zu vergleichen. "Der Kunde hat die Wahl zwischen zahlreichen Produkten und Anbietern im Energiemarkt. Deshalb empfehle ich den Verbrauchern, sich zu informieren und beraten zu lassen und den für sie günstigsten Tarif zu wählen." Es gebe gute Alternativen bei den Stromprodukten, mit denen sich leicht 100 Euro im Jahr sparen ließen. Zusätzlich sollten die Kunden auch die zahlreichen Unternehmensangebote für Effizienzberatungen nutzen, rät Müller den Verbrauchern.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.