Dienstag, 01.02.2011 | Autor: heihec, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007

Erdgas von Tchibo im Test

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Stichworte zu diesem Thema
News: Der Kaffeeröster Tchibo liefert nun auch Erdgas. Doch im Vergleich zu regionalen und Billig-Gasanbietern ist Tchibo-Erdgas nicht das günstigste und für manche Eigentümer sogar viel zu teuer.

Tchibo beliefert Immobilieneigentümer nun auch mit Erdgas. Doch, ob sich ein Anbieterwechsel für den Immobilieneigentümer wirklich lohnt, ist fraglich. Denn ein Test der Stiftung Warentest zeigt, dass die Erdgas-Preise, wenn überhaupt, nur wenige Euro unter den Grundversorgungspreisen regionaler Gasanbieter liegen. Für manche Haushalte ist Tchibo sogar teurer.

Faire Vertragsbedingungen für Erdgas

Noch deutlicher ist der Unterschied zu günstigen Gasanbietern. Zwischen Tchibo und Billiganbieter liegen mitunter mehrere Hundert Euro. Lediglich die Vertragsbedingungen für das Erdgas von Tchibo können sich sehen lassen. 12 Monate Preisgarantie, keine Vorauskasse und nur einen Monat Kündigungsfrist. Zusätzlich erhalten Neukunden einen 50-Euro-Einkaufsgutschein.

Klimaschonendes Erdgas bei Tchibo

Tchibo wirbt mit der klimaschonenden Kohlendioxid-Bilanz seines Gases und gleicht das beim Verbrauch, Transport und der Förderung freigesetzte Kohlendioxid aus. Das Geld fließt in Klimaschutzprojekte. Doch damit ist Tchibo nicht der erste Anbieter. Ob solche klimaneutralen Tarife für einen Eigentümer Grund genug sind für einen Anbieterwechsel, muss jeder für sich selbst beurteilen.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Als Vermieter sind Sie nicht dazu verpflichtet, den günstigsten Stromtarif für die Versorgung Ihrer Immobilie zu wählen. Doch im Interesse Ihrer Mieter sollten Sie die Gaspreise vergleichen und gegebenenfalls auch den Anbieter wechseln.