Mittwoch, 18.01.2012 | Autor: heihec

Was tun mit offenen Immobilien-Fonds

Worum geht´s
  • Was tun mit abgewickelten Immobilien-Fonds
  • Wenig Hoffnung für Anleger geschlossener Fonds
  • Warten, mit Verlust verkaufen oder klagen
Stichworte zu diesem Thema

Viele Anleger kauften vor der Finanzkrise offene Immobilien-Fonds im Glauben, das Geld sei sicher und flexibel angelegt. Doch als Folge der Finanzkrise sind vier große Immobilien-Fonds zeitweise geschlossen. Sechs weitere werden sogar komplett abgewickelt. Was Betroffene dagegen tun können.

Abwarten, mit Verlust verkaufen oder klagen: Als Folge der Finanzkrise sind vier große Immobilien-Fonds zeitweise geschlossen. Sechs weitere werden sogar komplett abgewickelt. Welche Optionen Betroffene haben, listet die Zeitschrift Finanztest in ihrer Februar-Ausgabe auf.

Abgewickelte Immobilien-Fonds

Bei den Immobilien-Fonds, die abgewickelt werden, können die Kunden nur darauf hoffen, dass sie möglichst geringe Verluste machen. Die Fondsanbieter verkaufen ihre Immobilien und zahlen die Anleger nach und nach aus.

Geschlossene Immobilien-Fonds

Kunden der Fonds SEB ImmoInvest, CS Euroreal, UBS 3 Sector Real Estate sowie KanAm grundinvest kommen bei der Fondsgesellschaft zurzeit nicht an ihr Geld, weil die Immobilien-Fonds zum Schutz vor Verlusten zeitweise geschlossen wurden. Die betroffenen Anleger haben nun mehrere Optionen: Sie können ihre Fondsanteile über die Börse verkaufen, allerdings nur mit Preisabschlägen von teilweise mehr als 20 Prozent. Oder sie behalten die Anteile in der Hoffnung, dass die Fondsgesellschaft es schafft, den Fonds wieder zu öffnen.

Eine dritte Möglichkeit ist die Schadensersatzklage. Gute Chancen haben Anleger, die Verlustfonds nach einer Beratung in ihrer Bank oder Sparkasse gekauft haben. Sie sollten sich an einen auf Anlegerschutz spezialisierten Anwalt wenden. Schwerer haben es Kunden, die ihre Fondsanteile über einen freien Vermittler, einen Fondsdiscounter oder einen unabhängigen Anlageberater erworben haben. Aussichtslos wegen Verjährung sind Schadensersatzklagen wegen Fondskäufen bis einschließlich 2001.
 

Kommentare (1)

21.11.2012, 18:29 Uhr von hamichel2 Profil ansehen
Geschlossene Immobilienfonds sind eigentlich etwas Anderes. Hier sind vorübergehend von der Fondsgesellschaft für Rückgabe und Ankauf ausgeschlossene, normalerweise "offene" Immobilienfonds. SEB ImmoInvest, CS EuroReal und KanAm Grundinvest sind nicht mehr nur "geschlossen" sondern bereits in Abwicklung. Die Auflösungsergebnisse sind abzuwarten. Gruss, H. Michel

 meineimmobilie.de-Tipp

Wenn Sie sich für geschlossene Immobilienfonds interessieren, sollten Sie unbedingt vorher Bewertungen renommierter Analysehäuser einholen. Gibt es über einen Fonds keine Analyse, so sollten Sie die Finger davon lassen, da Analysten schlechte gar nicht erst bewerten.