Dienstag, 02.03.2010 | Autor: heihec, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006

Versicherung für die Baufinanzierung

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006
News: Eine Versicherung für den Todesfall sollte zu der Baufinanzierung dazugehören. Deshalb überprüfte die Zeitschrift Finanztest für ihre aktuelle Ausgabe Tarife der Restschuldenversicherung von verschiedenen Anbietern.

Menschen, die alleine für die Kreditraten aufkommen, sollten ihre Familien oder ihren Partner mit einer Restschuldversicherung absichern. Für diesen Schutz testete Finanztest 46 Tarife von 17 Versicherern und stellte enorme Preisunterschiede fest.

Mehr als 1000 Euro sparen

Nach dem Test der Zeitschrift Finanztest gehört die Debeka zu den teuersten Anbietern. Beispielkunden müssen dort für eine Restschuldenversicherung 2.450 Euro zahlen. Der Versicherer Ontos gehört zu den günstigsten Anbietern. Hier kostet der Schutz nur 772 Euro.

Tipps zum Anbietervergleich

Bei dem Anbietervergleich sollten Baufinanzierer nicht auf den Versicherungsbeitrag im ersten Jahr schauen. Denn ein niedriger Einstiegspreis im ersten Jahr kann täuschen. Entscheidend ist der Barwert aller Beiträge. Er gibt an, wie viel Geld bei Vertragsabschluss als Einmalbetrag bereitgestellt werden müsste, um die künftigen Versicherungsbeiträge zu zahlen. Je höher der Barwert, umso teurer ist das Angebot der Versicherung.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Bei Abschluss einer Restschuldenversicherung sollte der Baufinanzierer Angebote von verschiedenen Versicherern einholen und mit den Konditionen der Bank vergleichen. Wer eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, sollte schauen, ob der Schutz für den Kredit reicht. Wenn nicht, Lebensversicherung aufstocken oder eine Restschuldenversicherung ergänzen.