Donnerstag, 31.05.2012 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006

Stimmungshoch bei Immobiliennachfrage

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006
Worum geht´s
  • Deutsche im Immobilienfieber
  • Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital möglich aber riskant
Stichworte zu diesem Thema

Niedrige Bauzinsen versetzten die Deutsche ins Immobilienfieber. Doch viele Käufer möchten mit einem sehr geringen Eigenkapital finanzieren – ein riskantes Unterfangen.

Die Deutschen packt das Immobilienfieber - 83 Prozent der Bundesbürger sehen derzeit einen idealen Zeitpunkt für den Abschluss einer Baufinanzierung. Einziges Manko: Jeder zweite Bauherr möchte mit weniger als 10.000 Euro Eigenkapital finanzieren. Dies ergab eine Befragung des Immobilien-Portals  ImmobilienScout24.


Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

Die Nachfrage nach Kaufimmobilien bei ImmobilienScout24 stieg seit Beginn der Finanzkrise 2007 um etwa 500 Prozent. Doch ein Blick auf die Finanzierungsanfragen bei ImmobilienScout24 im ersten Quartal zeigt, dass sich immer mehr Deutsche auch ohne finanzielle Reserven vom Immobilienfieber anstecken lassen. Jeder zweite Bundesbürger möchte sein Haus ohne oder mit nur einem sehr geringen Eigenkapitalanteil finanzieren. Möglich ist es. Denn die meisten Baufinanzierer bieten auch eine sogenannte Vollfinanzierung an. Etwas Vorsicht ist jedoch geboten, denn bei einer Baufinanzierung gilt der Grundsatz: Je mehr Eigenkapital eingebracht wird, desto günstiger der Zins. Sind keine Rücklagen vorhanden, verlangt die Bank für das dadurch höhere Risiko einen Zinsaufschlag. Somit fällt die monatliche Ratenzahlung entsprechend höher aus.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Bevor Sie einen Darlehensvertrag bei einem Baugeldfinanzierer abschließen, sollten Sie auf jeden Fall mehrere Angebote miteinander vergleichen. Doch Vorsicht: Nicht immer ist das Angebot, das auf den ersten Blick am günstigsten erscheint, auch tatsächlich das Beste. Lassen Sie sich bei einer Verbraucherzentrale in Ihrer Nähe unabhängig und konkret beraten, bevor Sie sich entscheiden.