Montag, 07.07.2008 | Autor: heihec/mb

Schärfere Regeln für den Verkauf von Krediten

News: Der Bundestag hat das Risikobegrenzungsgesetz verabschiedet. Somit sind Darlehensnehmer nun endgültig vor dem Verkauf ihrer Kredite geschützt.

Vor Kurzem hat der Bundestag das so genannte Risikobegrenzungsgsetz verabschiedet. Es soll Darlehensnehmer davor schützen, dass ihr Kredit an Finanzinvestoren weiterverkauft wird, ohne dass sie darüber informiert werden.

Nach Angaben der Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund haben Berichte über Kreditverkäufe an Investoren und daran anschließende Zwangsvollstreckungen in den vergangenen Monaten zu erheblicher Unsicherheit bei den Verbrauchern geführt. Das Risikobegrenzungsgesetz biete den Kreditnehmern mehr Schutz, sagte Haus & Grund-Präsident Ralf Kornemann. Immobilieneigentümer sowie Kauf- und Bauwillige, die einen laufenden Kredit haben oder einen Kredit aufnehmen möchten, können jetzt ruhiger schlafen. Das neue Gesetz schafft mehr Transparenz und erweitert die Informationspflichten für die Banken.

Mehr Transparenz und rechtliche Klarheit

Künftig seien Kreditinstitute dazu verpflichtet, ihre Kunden bereits bei Vertragsschluss ausdrücklich über einen möglichen Darlehensverkauf oder eine mögliche Forderungsabtretung zu informieren. Zudem müssten die Banken ihre Kunden in Zukunft davon in Kenntnis setzen, wenn sie laufende Kredite verkaufen oder Forderungen abtreten. "Damit erfahren Kunden in Zukunft auch während der Kreditlaufzeit, was ihr jeweiliger Gläubiger vorhabe", heißt es in der Pressemitteilung.

Wird gegen die Informationspflicht verstoßen, ist die Bank schadensersatzpflichtig. Haus & Grund begrüßte die neue Regelung, dass Banken künftig verpflichtet seien, spätestens drei Monate vor Ablauf der Zinsbindungsfrist ein Folgeangebot abzugeben. Darlehensnehmer würden so frühzeitig informiert, zu welchen Konditionen eine Bank das Darlehen verlängern will oder ob die Bank überhaupt kein Interesse mehr an einer Fortführung der Kundenbeziehung habe. Damit könnten sich Darlehensnehmer rechtzeitig um andere Angebote bemühen.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Die Immobilienkrise schlägt hohe Wellen, Banken versuchen sich durch den Verkauf von Krediten dringend notwendige Liquidität zu verschaffen. Achten Sie beim Neuabschluss eines Kreditvertrags darauf, dass diese Möglichkeit ausdrücklich ausgeschlossen ist. Im Zweifel sollten Sie sonst besser eine andere Bank auswählen.