Dienstag, 17.05.2011 | Autor: masdin

Positiver Aufwärtstrend beim Wohnungsbau

News: Für das laufende Jahr werden in Deutschland rund 156.000 neue Wohneinheiten erwartet. Aus Expertensicht zeichnet sich seit 2009 ein klarer Aufwärtstrend ab, was den Bau von Wohnungen anbelangt. Als Grund dafür werden unter anderem die günstigen Rahmenbedingungen und das niedrige Zinsniveau genannt, von dem Bauherren jetzt profitieren können.

Nachdem bereits im Jahr 2010 eine Steigerung der Bauinvestitionen um 2,8 Prozent verzeichnet werden konnte, sind die Experten auch für 2011 weiterhin sehr zuversichtlich. Vor allem der Wohnungsneubau befindet sich weiterhin im Aufwind, wie der mithilfe des KfW-Indikators Eigenheimbau (KIEB) ermittelte Wert zeigt. Laut Berechnungen planten im März 2011 rund 39 Prozent der im Rahmen des KfW-Wohneigentumsprogramms geförderten Kreditnehmer einen Neubau oder den Kauf eines neu gebauten Eigenheims.

Anhaltender Aufschwung im Wohnungsbau erwartet

Einen Grund zur Zuversicht geben auch die sogenannten amtlichen Frühindikatoren. Damit ist die Anzahl der Baugenehmigungen im Jahr 2010 gemeint, die mit rund 168.000 neu zu errichtenden Wohnungen um 6,6 Prozent über dem Wert des Vorjahres liegt.

Vor allem im Wohnungsbau ist der Aufwärtstrend deutlich spürbar, die Investitionen im Nichtwohnungsbau stiegen im Vorjahresvergleich lediglich um 1,0 Prozent. Als Grund dafür nennen Experten unter anderem die derzeit günstigen Rahmenbedingungen und das niedrige Zinsniveau, die rückläufige Arbeitslosigkeit und den Anstieg der Einkommenserwartungen.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Bevor Sie einen Bauvertrag unterschreiben, sollten Sie ihn vorher von einem unabhängigen Experten prüfen lassen. Diverse Bauherrenverbände und andere Verbraucherschutzvereine bieten Beratung zu solchen Verträgen an.