> zur Übersicht Forum
08.03.2017, 23:00 von thomas.kiesel@kabelmail.deProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Betriebskostenabrechnung
Hallo,
mein kürzlich verstorbener Schwiegervater hatte die Mietverträge leider so abgeschlossen, dass z.B. u.a. Grundsteuer, Wartung,.. sowohl in den bestehenden Mietverträgen als auch in der letzten Betriebskostenabrechnung vergessen / nicht berücksichtigt worden. Frage: ist es möglich dieses nachträglich, z.B. bei der nächsten BK-Abrechnung nachzuholen? Welche Vorgehensweise wäre sinnvoll? Über ein Feedback freue ich mich. Herzliche Grüße Thomas
Alle 4 Antworten
19.04.2017, 12:51 von Gilhorn
Profil ansehen
Es dürfen nur die Betriebskosten umgelegt werden, die im Mietvertrag vereinbart sind. Übrigens steigt ein neuer Vermieter in die alten Mietverträge ein. Eine einseitige Änderung durch den neuen Vermieter ist nicht möglich.
15.04.2017, 11:55 von zilan
Profil ansehen
Sprechen Sie die Mieter darauf an und legen Sie zusammen fest welche Betriebskosten genau betroffen sind, ab wann und welchen Umlageschlüssel. Ferner sprechen Sie nochmal ausdrücklich an das es sich um umlagefähigen Kosten handelt....
05.04.2017, 17:46 von thoschn
Profil ansehen
Übernimmst du die Wohnungen und wirst der Vermieter? Dann solltest du das Recht haben die Verträge eh neuzugestalten.
Alle 1 Kommentare
15.04.2017, 11:50 von zilan
Nein definitiv nicht...Die Veträge bleiben auch dann unberührt
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter