Mittwoch, 28.04.2010 | Autor: heihec, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006

Dossier zu Baumängeln

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006
Schimmelbildung oder eine unzureichende Wärmedämmung sind oft Anzeichen für Baumängel. Informationen rund um den Baupfusch gibt das meineimmobilie.de Baumängel Dossier.

Schimmel im Haus

Ist der Schimmel erst da, wird es gesundheitsschädlich. Die Ursachen dafür können sehr vielfältig sein und ihre Beseitigung entsprechend auch recht teuer werden. Tipps rund um das Thema Schimmel.

Reklamation bei Baumängeln

Oft läuft beim Hausbau nicht alles rund: Risse im Putz, unterschiedliche Deckenhöhen oder starke Verschmutzung. Wenn Baumängel auftreten, kann der Bauherr in vielen Fällen Nachbesserung verlangen.

Altbau begutachten lassen

News: Wer ein älteres Haus kaufen möchte, der sollte sich nicht auf den ersten Eindruck verlassen, warnt der Verband Privater Bauherren (VPB). Gerade Laien sollten einen unabhängigen Bausachverständigen zur Beurteilung hinzuziehen, bevor eine böse Überraschung droht.

Sachverständiger findet Baumängel

News: Bauherren können einen Sachverständigen damit beauftragen, das neu gebaute Haus auf Mängel hin zu untersuchen. Das spart in vielen Fällen Geld, denn wenn der Bauherr die Mängel zu spät entdeckt, kann es für ihn teuer werden.

Decken ohne Mängel

Die Planung der Deckenkonstruktion ist ein wichtiger Teil der Vorarbeit beim Hausbau. Die Anforderungen an Statik, Schall- und Feuerschutz müssen genau eingehalten werden, da es sonst zu schweren Baumängeln kommen kann.

Schlechte Planung führt zu Baufehlern

Mit dem ersten Spatenstich beginnt die Bauausführungsphase. Ab jetzt kann der Bauherr zusehen und miterleben, wie sein Haus Stück für Stück entsteht. Ein Bauwerk ganz ohne Mängel wird es kaum geben. Werden sie allerdings zu spät bemerkt, ist der nachträgliche Beseitigungsaufwand sehr hoch. Ein wachsames Auge ist also in dieser Phase gefragt.

Baufehler vermeiden bei der Innenwandkonstruktion

Beim Hausbau muss die Innenwandkonstruktion sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Denn treten später Baumängel auf, liegen sie innerhalb des Wohn- und Aufenthaltsbereiches und stören dort erheblich.

Mängel im Nachhinein geltend machen

Wenn die Handwerker am Bau nicht sauber gearbeitet haben, ist das für den Bauherrn nicht nur ärgerlich, es kann auch weitere Schäden am Haus nach sich ziehen. Der Bauherr hat jedoch das Recht, innerhalb der Gewährleistungsphase Baumängel im Nachhinein geltend zu machen.

Pfusch am Bau - Mängel und Gewährleistung

Immer wieder kommt es vor, dass Bauherren und Eigentümer Mängel an ihrem Haus entdecken: Feuchtes Mauerwerk, Risse in den Wänden, undichte Fenster oder Türen, die nicht richtig schließen. Wenn diese Mängel durch Handwerker verursacht wurden, kann der Eigentümer binnen fünf Jahren nach Bauabnahme Nachbesserung verlangen.

Schein oder Sein: Den Zustand einer Immobilie schätzen

Der Zustand einer Immobilie lässt sich auf den ersten Blick oft nicht feststellen. Damit keine Mängel unentdeckt bleiben, sollte das Objekt vom Keller bis zum Dach überprüft werden: Heizungs- und Sanitäranlagen sollten dabei ebenso kritisch begutachtet werden, wie Fenster und Türen.

Baumängel bei Brandschutz und Standsicherheit

Bauherren sollten unbedingt darauf achten, dass ihr Haus gemäß den geltenden Brandschutzbestimmungen gebaut wird und dass es standsicher ist. Baumängel in diesen Punkten könnten lebensbedrohlich sein. Im Zweifel helfen Sachverständige.

Mängelansprüche nach VOB/B

Oft läuft beim Hausbau nicht alles glatt. Vielen Hauseigentümern fallen noch vor - aber auch nach - der Abnahme der Bauleistung Baumängel auf. Ist das der Fall, kann der Bauherr in vielen Fällen Nachbesserung verlangen. Diese Checkliste führt einige Mängelansprüche für Baumängel nach und vor der Abnahme auf.

Der Keller: ein trockener Lagerraum

Der Keller ist zwar nicht gerade das Entree eines Hauses, aber er ist Lagerraum, beherbergt Waschküche oder Heizraum und erfüllt eine wichtige Funktion. Einige Anzeichen sind dabei ein untrügliches Zeichen, dass Sanierungsbedarf besteht.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.