Sauna

Die Kosten für das Heizen der Sauna sowie die Wartungs-, Reinigungs- und Wasserkosten dürfen Sie nur unter 2 Vo­raussetzungen auf die Mieter umlegen:

-

Wenn die Sauna allen Mietern zur Verfügung steht.

-

Wenn Sie unter Sonstige Betriebkosten vereinbart haben, dass Sie die Kosten auf den Mieter umlegen dürfen.

Übrigens: Ob der Mieter die Sauna tatsächlich nutzt oder nicht, spielt keine Rolle!

zurück zu: Sanderneuerung
weiter mit: Schätzung der Betriebskosten

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.