Prüffrist

Kommt Ihre Abrechnung beim Mieter an, muss er nicht sofort seine Geldbörse zücken. Ihm steht vielmehr eine gewisse Prüf- und Überlegungsfrist zu.

Wie lange die läuft, ist umstritten: Von 1 bis 2 Monaten ist die Rede.

Am plausibelsten erscheint der in der Fachliteratur vertretene Ansatz, wonach der Saldo mit dem übernächsten Monatsersten nach Zugang Ihrer Abrechnung zahlbar ist. Mit dieser Schonfrist zugunsten des Mieters können und müssen Sie als Vermieter leben.

Ist diese Frist jedoch erst einmal abgelaufen, ist Ihre Betriebskosten-Abrechnung nicht nur fällig, sondern Ihr Mieter muss den Nachzahlungsbetrag zahlen!

Siehe auch unter Fälligkeit

zurück zu: Preisgebundener Wohnraum
weiter mit: Putzmittel

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.