Bauzins

Wenn der Bauherr einen Kreditvertrag mit einem Finanzinstitut abschließt, dann muss er für die Leihgabe eine Gebühr zahlen, den Bauzins. Diese Gebühr ist der Nominalzins. Dazu kommen eine Reihe an Zusatzkosten, die zum Teil durch die Ausweisung des Effektivzins vergleichbar werden.

Inhalte zum Thema

„Ich zahle pro Monat 150 Euro in einen Bausparvertrag ein“, schreibt uns ein Leser. „Kann ich diese Sparraten von der Steuer absetzen?“ Unsere Antwort auf diese Frage: Das kommt ganz darauf an.

Geld ohne Arbeit: Träumen wir davon nicht alle? Der Bundesgerichtshof sorgt dafür, dass Sie sich mit ganz wenig Aufwand ein ansehnliches Sümmchen Geld von Ihrer Bank zurückholen können: Die Bearbeitungsgebühr für Ihren Kreditvertrag. Wieviel Ihnen die Bank zurückzahlen muss, hängt von der Höhe der Bearbeitungsgebühr ab.  

Wer eine Eigentumswohnung kauft, hat hinterher ein mehr oder weniger großes Loch in seiner Kasse: Der Kaufpreis, der Notar, die Grunderwerbsteuer - das alles kostet.  Allerdings bleibt ein kleiner Trost: Einige der Ausgaben lassen sich durch Abschreibungen steuerlich wieder ausgleichen. Bevor es allerdings so weit ist, müssen Sie fürs Finanzamt Ihrer Steuererklärung eine genaue Liste beifügen.

Ein Haus mit Einliegerwohnung bauen und laufend Mieteinnahmen erzielen – eine kluge Strategie! Damit aber die Mieteinnahmen Ihre Steuerlast nicht deutlich erhöhen, sollten Sie die folgenden Tipps beachten.

Schulden abzuzahlen ist die beste Form der Geldanlage. Das gilt auch für Immobilienkredite. Wie gerufen kommt da für Häuslebauer und Wohnungskäufer eine gesetzliche Neuregelung, die seit Januar 2014 in Kraft ist.

Wer wartet schon gern auf sein Geld? Sie sicherlich auch nicht. Für die Wartezeit können Sie sich aber von Ihrem Schuldner entschädigen lassen: Mit Verzugszinsen. Die orientieren sich am Basiszins und der ist bereits seit Juli 2013 auf ein historisches Tief gesunken. Zum 1.7.2014 ist er nochmals gefallen.

Es gibt seit dem 29.07.2014 ein neues Gesetz, das kaum jemand kennt, das aber auch Gewerberaumvermietern zu mehr Geld verhilft. Gemeint ist das "Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr". Für welche Schuldverhältnisse und Mietverträge es gilt und wie viel mehr Zinsen Sie dank diesem neuen Gesetz von Ihrem Schuldner verlangen können, erfahren Sie hier.

Haben Sie vor ungefähr 5-10 Jahren einen Darlehensvertrag für Ihre Immobilie abgeschlossen und ärgern Sie sich jetzt über die viel zu hohen Zinsen? Dann sollten Sie diese 2 aktuellen BGH-Urteilen kennen, die der BGH am 23.2.2016 gefällt hat und die Sie unter Umständen zum Widerruf Ihres Darlehensvertrag berechtigen.     Bei einem erfolgreichen Widerruf könnten Sie von den derzeit günstigeren Zinsen profitieren. Mit diesem „Widerrufsjoker“ kommen Sie schon vor Ablauf der eigentlichen Laufzeit aus Ihrem "teuren" Darlehensvertrag. Allerdings können Sie den nur noch bis zum 21.6.2016 ausspielen. Danach endet aufgrund einer Gesetzesänderung vom 18.2.2016 die Frist.  

Das darf doch nicht wahr sein. Pünktlich zum Jahresende 2012 haben Sie Ihre Steuererklärung für das Jahr 2011 eingereicht, und noch immer ist sie nicht bearbeitet. Besonders ärgerlich ist das, wenn eine hohe Erstattung winkt. Genau hier ist aber die Verzögerung beim Finanzamt kein Grund zum Ärger, sondern zur Freude.

Müssen Sie wegen einem Kredit für Ihr Haus unbedingt zur Bank gehen? "Nicht unbedingt", sagt sich so mancher Bauherr oder Käufer.   Wer beispielsweise vermögende Verwandte oder Freunde hat, für den ist ein Privatdarlehen oftmals die attraktivere Möglichkeit, an Geld zu kommen. Allerdings lauern bei einem privaten Kredit einige steuerliche Fallstricke, die es zu umgehen gilt.