Wärmeleitzahl

Die Wärmemenge, die in einer Stunde durch 1 m² einer 1 m dicken Schicht eines Stoffes bei einer Temperaturdifferenz der beiden Oberflächen von 1° von der warmen zur kalten Seite abfließt. Je niedriger die Wärmeleitzahl umso höher ist die Dämmwirkung.

zurück zu: Wärmeleitfähigkeit

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.