Kollektor

Anlagenteil einer Solaranlage, in der Regel als Flachkollektor bestehend aus Gehäuse und Rahmen, einer sonnenstrahlungsdurchlässigen Abdeckung aus Glas, Kunststoffglas oder dgl., dem zwischen Abdeckung und unterseitiger Wärmedämmschicht eingebauten Absorber und den Anschlüssen für den Kreislauf des Wärmeträgermediums. Der Sonnenkollektor wird im Allgemeinen in Dachflächen einzeln oder in Gruppen angeordnet, die gebräuchlichen Abmessungen liegen bei 0,70 bis 1,40 m Breite und 1,00 bis 5,00 m Länge.

zurück zu: Körperschall
weiter mit: Kondenswasser

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.