Montag, 02.03.2015 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Bernd Leitner - Fotolia.com

Seit März erhöhter Zuschuss für die Energieberatung

Foto: © Bernd Leitner - Fotolia.com
Worum geht´s
  • Bis zu 800 Euro Energieberatungszuschuss ab März 2015

Der Frühling steht in den Startlöchern und pünktlich zur Sanierungssaison können sich Immobilieneigentümer über Zuschüsse für eine Vor-Ort-Energieberatung freuen. Seit dem 1. März übernimmt der Staat mehr als die Hälfte der dafür anfallenden Kosten. 

Bereits seit 2012 bezuschusst das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) eine Vor-Ort-Energieberatung. Das ist nicht neu, doch seit dem 01.03.2015 treten neue und aufpolierte Förderrichtlinien in Kraft.

Hauseigentümer sollen mit höheren Zuschüssen für eine Energieberatung die für ihr Haus passende Modernisierung finden und angehen.

So holen Sie sich den 800 Euro Energieberatungszuschuss vom Staat

Eine Vor-Ort-Beratung wird mit bis zu 60 Prozent der förderfähigen Beratungskosten, maximal 800 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern und maximal 1.100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten vom Staat bezuschusst.

Gegenstand der Beratung können Wohngebäude sein, für die bis zum 31.01.2002 ein Bauantrag gestellt oder eine Bauanzeige eingereicht wurde. Eigentümer, die eine zusätzliche Erläuterung des Energieberatungsberichts bei einer Wohnungseigentümerversammlung benötigen, erhalten einen Zuschuss von maximal 500 Euro.

Qual der Wahl beim Energieberatungsbericht

Bei der Energieberatung vor Ort können Eigentümer zwischen zwei energetischen Sanierungskonzepten wählen.

Zur Auswahl steht das Konzept der Komplettsanierung zum KfW-Effizienzhaus oder einem Sanierungsfahrplan. Der Sanierungsfahrplan enthält einen Vorschlag, in welcher Reihenfolge die unter Beachtung der EnEV und des Stands der Technik aufeinander abgestimmten Maßnahmen umgesetzt werden sollen. Beide Varianten können nach wie vor miteinander kombiniert werden.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Eine verlässliche Energieberatung ist der Schlüssel zur erfolgreichen energetischen Sanierung, doch immer öfter häufen sich die Meldungen über mangelhafte Energieberater. Wie Hauseigentümer einen qualifizierten Energieberater finden.
News: Energetische Sanierung ist eine individuelle Sache: Jedes Haus braucht eine eigene Lösung, um die von der EnEV vorgeschriebenen Standards erfüllen zu können. Welche Sanierungsmaßnahmen die Immobilie braucht, um den Energiebedarf zu senken, erfahren Hauseigentümer und Vermieter durch eine unabhängige Energieberatung.

 meineimmobilie.de-Tipp

Die Förderung vom Staat kann so einfach sein, denn um den Förderantrag der BAFA-Vor-Ort-Beratung müssen Sie sich nicht selbst kümmern, sondern das macht Ihr Energieberater.

Sie müssen sich lediglich um den passenden Energieberater kümmern, den Sie über die Energieeffizienz-Expertenliste ausfindig machen können.