Donnerstag, 29.01.2009 | Autor: heihec

Mehr als 15 Prozent Ökostrom in Deutschland

Stichworte zu diesem Thema
News: Die Entwicklung der erneuerbaren Energie in Deutschland verläuft sehr positiv. Die Produktion von Ökostrom in Deutschland stieg im Jahr 2008 weiter, somit deckt die erneuerbare Energie mit 93,0 Milliarden Kilowattstunden rund 15 Prozent des gesamten Stromverbrauchs.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ermittelte aufgrund vorläufiger Zahlen den Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Stromverbrauch Deutschlands. Rund 15 Prozent des gesamten Stromverbrauchs wird durch die erneuerbare Energie gedeckt. Damit übertrifft Deutschland das von der Europäischen Union für 2010 gesteckte Ziel von 12,5 Prozent bereits jetzt schon.

Erneuerbare Energie als wichtiger Anteil der Stromerzeugung

"Erfreulicherweise liefern die erneuerbaren Energien schon heute einen wichtigen Anteil an der Stromerzeugung", erklärte Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung. Sie seien aber aufgrund der überwiegend schwankenden Produktion und der fehlenden Speichertechnologien noch nicht in der Lage, ausreichend Grundlaststrom bereit zu stellen.

An erster Stelle bei der erneuerbaren Stromerzeugung lag 2008 nach BDEW-Berechnungen erneut die Windenergie mit 6,5 (2007: 6,4) Prozent. Es folgte die Biomasse mit 3,7 (3,1) Prozent, die die Wasserkraft mit 3,4 (3,5) Prozent auf Platz drei verdrängte. 0,8 (0,7) Prozent des Stroms wurde in Müllkraftwerken aus erneuerbarer Energie erzeugt. Zuwachs gab es auch bei der Photovoltaik, die 0,7 (0,5) Prozent des Stroms für die Bundesrepublik Deutschland lieferte.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Der meineimmobilie.de-Stromrechner bietet auch eine Auswahleinstellung für Ökostrom. In der Ergebnisliste sind auch die Zertifizierungen angegeben. Sie sollten darauf achten, dass der Ökostrom des Anbieters auch tatsächlich als solcher zertifiziert ist, beispielsweise durch das Grüner Strom Label.