Dienstag, 01.09.2009 | Autor: heihec, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007

Vorsicht mit Deckenflutern und Beistellleuchten

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Stichworte zu diesem Thema
News: Deckenfluter und Beistellleuchten schaffen in den eigenen vier Wänden eine gemütliche Atmosphäre. Doch beim Kauf solcher Lampen sollte die Sicherheit an erster Stelle stehen.

Wer sich Deckenfluter oder Beistellleuchten für das Eigenheim zulegt, sollte unbedingt an die Sicherheit denken. Bestimmte Kennzeichen sowie Schutzklassen helfen bei der Auswahl der Leuchten. Sicherheitstipps gibt der TÜV Rheinland.

Beim Kauf von Leuchten sollten die Verbraucher unbedingt auf das CE-Kennzeichen achten. Es gibt an, dass das Produkt den geltenden europäischen Richtlinien entspricht. "Besser noch ist das GS-Zeichen", betont Ulrich Batschulat vom TÜV Rheinland. "Es garantiert vom TÜV Rheinland unabhängig geprüfte Sicherheit, elektrisch und mechanisch."

Zeichen für die Abstandsangabe beachten

Da Deckenfluter durch die Leuchtmittel und Lampenschalen einer starken Hitze ausgesetzt sind, warnt der TÜV-Experte Batschulat davor, Fluter zu nahe an die Wand oder neben brennbare Stoffe wie Gardinen zu stellen. Auch andere Lampen sollten niemals mit Tüchern oder anderen Gegenständen abgedeckt werden, sonst könnte es brennen. Ein Zeichen für die Abstandsangabe, das in der Nähe des Leuchtmittels zu finden ist, gibt den Mindestabstand zu Flächen und Gegenständen an.

Sicherheit der drei Schutzklassen

Neben der Brandgefahr stellen auch elektrische Schläge ein Risiko von Leuchten dar. Symbole, die für drei unterschiedliche Schutzklassen stehen, sollen vor elektrischen Schlägen schützen. Leuchten, die zur Schutzklasse III gehören, enthalten im Inneren keine gefährliche Spannung, da diese durch einen externen Transformator gesenkt wird.

Das Typenschild dieser Leuchten weist eine Raute mit drei senkrechten Strichen auf. "Bei Schutzklasse II sind alle Strom führenden Teile doppelt oder verstärkt isoliert", erklärt der TÜV-Fachmann. Ihr Kennzeichen: zwei ineinander liegende Quadrate. Leuchten in der Schutzklasse I weisen als Schutzmaßnahme eine Schutzerdung mit den herkömmlichen Schutzkontaktsteckern auf.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.