Donnerstag, 20.12.2012 | Autor: Heidi Hecht

So bleibt der Weihnachtsbaum frisch

Worum geht´s
  • Die richtige Pflege für den Weihnachtsbaum
  • Pflege für geschlagenen Weihnachtsbaum oder Weihnachtsbaum mit Wurzelballen
Stichworte zu diesem Thema

Ob Edeltanne, Nordmanntanne oder Blaufichte: In vielen deutschen Wohnzimmern erstrahlt der Weihnachtsbaum bereits in vollem Glanz. Doch gerade warme Heizungsluft und fehlendes Wasser lassen den Baum schnell vertrocknen. Tipps für einen frischen Weihnachtsbaum bis zum Dreikönigstag.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter: Weihnachten steht vor der Tür und selbstverständlich gehört ein frischer Weihnachtsbaum zu diesem Fest. Johannes Treiling, Gartenberater beim Verband Wohneigentum, gibt Tipps, für einen frischen Weihnachtsbaum bis zum Dreikönigstag.

Pflege für geschlagenen Weihnachtsbaum

Immobilienbesitzer, die sich für einen geschlagenen Weihnachtsbaum entscheiden, können den schönen Blick länger genießen, wenn sie den Baum nach dem Kauf erstmal im Netz lassen und an einem kühlen Ort, in einem Eimer Wasser möglichst im Freien aufrecht lagern. Wichtig: Den Fuß des Stamms um zwei Zentimeter kürzen. Für ein schönes Tannengrün, die Tanne von Zeit zu Zeit mit dem Schlauch oder der Gießkanne leicht anfeuchten und vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

Ist Heiligabend nun gekommen, rät der Verband Wohneigentum dazu, den Weihnachtsbaum vor dem Aufstellen erneut anzuschneiden und möglichst weit entfernt von Heizkörpern aufzustellen. Der Baum muss immer genug Wasser haben, sonst verschließen die Leitungsbahnen. Optimal wäre daher ein Weihnachtsbaumständer mit Wasserreservoir. Wie auch bei der Außenlagerung sollten die Zweige einmal täglich mit Wasser besprüht werden. 

Weihnachtsbaum mit Wurzelballen im Übertopf

Viele Immobilienbesitzer entscheiden sich für einen Weihnachtsbaum mit Wurzelballen, da sie in dem Glauben sind, den Baum nach dem Weihnachtsfest wieder einzupflanzen und im nächsten Jahr erneut aufzustellen. Dies sollte gut überlegt sein, denn Ballenpflanzen sind grundsätzlich teurer als geschlagene Bäume und in der Regel keine Baumschulware. Deshalb verfügen sie über nicht genügend Faserwurzeln für ein sicheres Anwachsen. Der Weihnachtsbaum mit Wurzelballen beginnt durch die warme, trockene Raumluft schnell zu nadeln, was ebenfalls die Wahrscheinlichkeit senkt, dass der Baum später wieder anwächst.

Überlebt der Baum das Weihnachtsfest doch und wird verpflanzt, könnte es durch den mitwachsenden Wurzelballen problematisch werden, ihn nächstes Jahr wieder aufzustellen. Weihnachtsbäume mit Ballen sind also nicht unbedingt besser. Entscheiden sich Immobilienbesitzer dennoch für diese Variante, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Größe des Ballens im ausgewogenen Verhältnis zur Pflanze steht, der Ballen fest ist und viele Faserwurzeln enthält.

Pflege für den Weihnachtsbaum mit Wurzelballen

Der Weihnachtsbaum mit Wurzelballen bedarf einer anderen Pflege als der geschlagene Weihnachtsbaum. Johannes Treiling vom Verband Wohneigentum empfiehlt, den Weihnachtsbaum frühestens einen Tag vor Heiligabend in den Wohnraum zu holen und an einem kühlen, zugluftarmen Ort aufzustellen. Tägliches Bewässern und Besprühen des Tannengrüns ist auch beim Weihnachtsbaum mit Ballen wichtig. Wer den Baum noch im Folgejahr aufstellen möchte, sollte nach maximal zehn Tagen den Weihnachtsbaum aus der beheizten Immobilie nehmen und ihn vor dem Auspflanzen entsprechend abhärten, damit er auch den Winter draußen übersteht.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
News: Weihnachten rückt immer näher und wie jedes Jahr gehört der Weihnachtsbaum natürlich ins Wohnzimmer. Wer einige Tipps beachtet, behält etwas länger die Freude am frischen Tannengrün.
News: Adventskranz, Weihnachtspyramide oder Weihnachtsbaum: zu einem gelungenen Weihnachtsfest gehört gemütliches Kerzenlicht. Nach Jahren der elektrischen Festbaumbeleuchtung greifen nun immer mehr Deutsche zu den echten Kerzen für die Weihnachtstanne.

 meineimmobilie.de-Tipp

Um dem Weihnachtsbaum einen sicheren Halt zu geben, sollte der Christbaumständer in seiner Größe und Standfläche auf die Höhe des Baumes abgestimmt sein. Meistens stehen die Angaben in der Gebrauchsanweisung oder auf der Verpackung, deshalb sollte diese auch nie weggeworfen werden. Empfehlenswert sind Weihnachtsbaumständer, die mit Wasser aufgefüllt werden können, denn sie halten den Baum frisch und geben ihm durch das Gewicht des Wassers zusätzliche Stabilität.