Donnerstag, 30.06.2011 | Autor: mb

Prüfzeichen: Zertifizierte Bauprodukte

News: Heimwerker sollten sich beim Kauf von Bauprodukten nicht von Sonderangeboten leiten lassen. Entscheidend ist die richtige Qualität der Baustoffe. Unterschiedliche Prüfzeichen geben Verbrauchern außerdem Hinweise auf umweltschonende Produkte, Schadstoffarmut oder sozial verträgliche Herstellung.

Selbst ist der Bauherr: Laut TÜV Rheinland geben die Deutschen 18,4 Milliarden Euro im Jahr für Baumaterial aus. Aber bei der Auswahl der geeigneten Bauprodukte lassen sie sich oft von günstigen Angeboten verführen. Die TÜV-Experten raten dagegen Verbrauchern, hauptsächlich auf die richtige Qualität zu achten. Das sei beispielsweise für Mauersteine, Fliesen oder Bindemittel wie Zement, Mörtel und Fliesenkleber ein wichtiges Kriterium, heißt es in einer Pressemitteilung des Prüfunternehmens.

CE-Zeichen auf Bauprodukten

Ein Qualitätsmerkmal sei beispielsweise die CE-Kennzeichnung oder das sogenannte Übereinstimmungszeichen mit dem "Ü". Nur Produkte mit diesen Zeichen entsprechen in allen maßgeblichen Eigenschaften den Vorschriften und unterliegen einer qualifizierten Kontrolle durch den Hersteller sowie anerkannte unabhängige Stellen. Im "Ü"-Zeichen ist die Prüforganisation angegeben, die die Herstellung regelmäßig überwacht.

Neben diesen Kennzeichen gibt es außerdem Prüfsiegel, die beispielsweise Umweltaspekte berücksichtigen oder für eine nachhaltige Herstellung stehen. Bei Farben, Lacken und Putzen gibt es solche Prüfzeichen in Hinblick auf den Schadstoffgehalt. Speziell für Holz haben sich zudem Gütesiegel etabliert, die für eine umweltgerechte und sozial verträgliche Herstellung stehen. Am bekanntesten sind hierbei das FSC-Siegel des Forest Stewardship Council und das PEFC-Zeichen des Pan-European Forest Certification Council.

Produktinformationen lesen

Vor dem Kauf sollten Verbraucher zudem die Produktinformationen und Verarbeitungshinweise der Hersteller zur Kenntnis nehmen. Auch die Lagerbedingungen beim Händler sind wichtig. Denn ungeeignete Lagerungsbedingungen können die zugesicherten Eigenschaften der Produkte unter Umständen einschränken.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Schadstoffe im Wohnraum können auf Dauer krank machen. Achten Sie deshalb speziell bei Holzschutzmitteln und Wandfarbe darauf, dass die Produkte auf Schadstoffe getestet wurden und für den Gebrauch in Wohnräumen gedacht sind.