Mittwoch, 04.03.2009 | Autor: heihec

Ökologisch Wohnen mit Kork

News: Eine Zeit lang galt Kork im Wohnbereich als ziemlich bieder. Jetzt kommt das Naturmaterial wieder in Mode - nicht nur bei Umweltfreunden.

Kork stellt als Bodenbelag im Wohnbereich eine Alternative zu Holz und Linoleum dar. Neue Farben und Designs, ökologische Gründe und die Belastbarkeit machen den Kork als Bodenbelag immer beliebter.

Funktionen des Naturmaterials

Der elastische und trittschalldämmende Korkbelag ist besonders robust und eignet sich für besonders stark beanspruchte "Verkehrsflächen". Dem Naturmaterial wird außederm ein positiven Einfluss auf das Raumklima attestiert. Im Bad sorgt Kork als Bodenbelag für angenehme Wärme.

"Kork ist besonders kälteisolierend und kaum feuchtigkeitsempfindlich" bestätigt BHW-Expertin Iris Laduch. "Umweltbewusste Verbraucher besinnen sich auf die positiven Eigenschaften von Kork. Denn die Rinde der Korkeiche speichert sehr viel CO2 und gilt deshalb als besonders nachhaltiger Rohstoff".

Ökologisch sinnvoll

Kork wird aus geschälter Eiche gewonnen. Die Bäume werden dafür jedoch nicht gefällt. Der Deutsche Korkverband e.V. garantiert mit seinem Logo eine ökologische Verarbeitung der Produkte.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.