Mittwoch, 08.12.2010 | Autor: heihec

Gefahr durch zerbrochene Energiesparlampen

News: Energiesparlampen sind zwar gut für das Klima, können aber für den Menschen zur gesundheitlichen Gefahr bei Bruch werden. Zerbricht eine Lampe, kann das giftige Schwermetall Quecksilber in die Innenraumluft gelangen.

Die Zahl an Energiesparlampen im Haushalt wächst durch den stufenweisen Abbau an Glühbirnen kontinuierlich. Was sich sehr positiv auf die Umwelt auswirkt, kann für den Verbraucher zum Gesundheitsrisiko werden. Eine Stichprobe des Umweltbundesamtes (UBA) zeigt, dass bei Bruch einer Energiesparlampe giftiges Quecksilber entweicht.

Quecksilber entweicht aus zerbrochener Energiesparlampe

Das Umweltbundesamt nahm zwei Energiesparlampen europäischer Markenhersteller genauer unter die Lupe. Die eine Energiesparlampe verfügte über 2 Milligramm und die andere über 5 Milligramm Quecksilber. Keine Lampe hatte eine Schutzummantelung und beide wurden in heißem Betriebszustand zerbrochen.

Das Ergebnis: Bei beiden Energiesparlampen wurden sowohl nach fünf Minuten als auch nach fünf Stunden in einem Meter über dem Fußboden Konzentrationen an Quecksilber gemessen, die die Gesundheit von Schwangeren, kleinen Kindern und empfindlichen Personen beeinträchtigen können. Durch intensives Lüften sinkt die Quecksilbermenge in der Luft aber wieder deutlich ab.

Umweltbundesamt empfiehlt Lampen mit Bruchsicherung

Um das Gesundheitsrisiko zu vermeiden, sollten Verbraucherinnen und Verbraucher in Kinderzimmern und an anderen Stellen mit erhöhtem Bruchrisiko Energiesparlampen einsetzen, die mit einer Kunststoffummantelung oder anderen Schutzmaßnahmen gegen Zerbrechen gesichert sind. Auch alternative Leuchtmittel, wie LED-Lampen oder Halogen-Leuchten sind als bruchsichere Modelle im Handel verfügbar.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Ausgediente Energiesparlampen gehören nicht auf den Hausmüll, sondern auf den Wertstoffhof, zum Schadstoffmobil oder können beim nächsten Einkauf im Elektrofachgeschäft, Elektrofachmarkt oder Baumarkt abgegeben werden. Auf diese Weise wird die Umwelt geschützt und die eingesetzten Materialien gehen nicht verloren, sondern können weiter genutzt werden. Das Quecksilber kann so sicher zurückgewonnen und wiederverwendet werden.