Reisekosten-Pauschalen

Foto: © fuxart - Fotolia.com

Folgende Fahrtkostenpauschalen dürfen Sie ansetzen: 0,30 Euro je gefahrenem Kilometer oder nachgewiesener höherer Aufwendung.

Seit dem 1.1.2014 gelten neue Verpflegungspauschalen.

Statt den bisherigen 3 Stufen (8 Stunden abwesend: 6 Euro, 14 Stunden abwesend: 12 Euro und 24 Stunden abwesend: 24 Euro), gibt es jetzt nur noch 2 Stufen beider Verpflegungspauschale.


Verpflegungsmehraufwand steuerlich absetzen: 12 Euro sind es bei einer Abwesenheit von mindestens 8 Stunden aber weniger als 24 Stunden.

24 Euro sind es bei einer Abwesenheit von 24 Stunden. Wobei hier die Dauer der Abwesenheit immer pro Kalendertag ermittelt wird.

Fahren Sie also freitags morgen los und kehren Sie Sonntagabend wieder zurück, können Sie für Freitag und Sonntag jeweils 12 Euro ansetzen und für Samstag 24 Euro.
12 Euro sind es bei einer Abwesenheit von mindestens 8 Stunden aber weniger als 24 Stunden.
24 Euro sind es bei einer Abwesenheit von 24 Stunden. o

Die Dauer der Abwesenheit wird immer pro Kalendertag ermittelt.

Fahren Sie also freitags morgen los und kehren Sie Sonntagabend wieder zurück, können Sie für Freitag und Sonntag jeweils 12 Euro ansetzen und für Samstag 24 Euro.
 

Bei den Übernachtungskosten gilt: Sie dürfen nur die tatsächliche Beleghöhe von der Steuer absetzen, allerdings ohne Frühstück! Hier ist kein pauschaler Ansatz möglich. Ist das Frühstück im Gesamtpreis enthalten, müssen Sie die Verpflegungspauschale 4,80 EUR für ein Frühstück (20 % von 24 EUR) und jeweils 9,60 EUR für ein Mittag- und Abendessen (40 % von 24 EUR) kürzen.

zurück zu: Reisekosten
weiter mit: Renovierungskosten

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.