Kontokorrentkredit

Wickeln Sie über ein Girokonto nur Buchungen für Ihr Mietobjekt ab und schreiben Sie rote Zahlen, sind die Schuldzinsen dafür Werbungskosten.
Verwenden Sie dagegen das Girokonto auch für private Zahlungen und entsteht oder erhöht sich dadurch ein Sollsaldo, erkennt das Finanzamt nur einen Teil der für den Schuldensaldo zu zahlenden Kontokorrentzinsen an (BMF-Schreiben v. 10.11.1993, BStBl. 1993 I, S. 930).

zurück zu: Kontoführungsgebühren
weiter mit: Küchengegenstände

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.