Geringwertige Wirtschaftsgüter

Stichworte zu diesem Thema

Vermieten Sie eine möblierte oder teilmöblierte Wohnung, müssen Sie dafür von Zeit zu Zeit Mobiliar oder Elektrogeräte kaufen. Anschaffungskosten bis 410 Euro ohne Mehrwertsteuer dürfen Sie im Anschaffungsjahr in voller Höhe als Werbungskosten absetzen. Kaufen Sie beispielsweise einen neuen Herd für die Mietwohnung zum Preis von 405 Euro, befinden Sie sich noch innerhalb der 410-Euro-Grenze. Deshalb dürfen Sie den gesamten Kaufpreis sofort in voller Höhe absetzen.
Kosten Sie die neuen Möbel, der neue Heizlüfter im Bad oder die neue Dunstabzugshaube in der Küche dagegen mehr als 410 Euro, müssen Sie die Kosten auf die voraussichtliche Nutzungsdauer des jeweiligen Gegenstands verteilen. Dafür wird im Allgemeinen eine Nutzungsdauer von 10 Jahren angenommen. Das bedeutet, dass Sie den Anschaffungspreis über einen Zeitraum von 10 Jahren mit 10 % jährlich abschreiben dürfen.
Kaufen Sie beispielsweise einen neuen Herd für die Mietwohnung zum Preis von 405 Euro, befinden Sie sich noch innerhalb der 410-Euro-Grenze. Deshalb dürfen Sie den gesamten Kaufpreis sofort in voller Höhe absetzen.

zurück zu: Gartenpflegekosten
weiter mit: Grundbuchgebühren

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.