Mittwoch, 22.06.2011 | Autor: Heidi Schnurr, Foto: Michaela Harderer

Besser vermieten? Besser nicht!

Foto: Michaela Harderer

Herr Besser ist verzweifelt. Herr Besser ist ein Vermieter aus Sottrum und hätte bei der Wahl des größten Vermieter-Pechvogels des Jahres wohl große Chancen auf den Gewinn. Denn Herr Besser ist nun schon das 4. Mal auf einen Mietnomaden reingefallen. Hä? Wie bitte? Wie kann denn so was passieren?

 

Ehrlich gesagt habe ich mich auch gewundert, als ich den Bericht in der Zeitung gelesen habe. Ich dachte mir natürlich gleich: Der hat seine Mieter vorher bestimmt nicht richtig auf Herz und Nieren geprüft. Doch Fehlanzeige!

 

Das war vielleicht noch beim 1. und 2. Mieter so. Vielleicht auch noch beim 3., aber bestimmt nicht bei seinen letzten Mietern. Bei denen hatte er sich extra zuvor noch davon überzeugt, dass sie pünktliche Mietzahler waren. Die hat er sogar noch zu Hause in ihrer Mietwohnung besucht, da er nicht schon wieder einem Mietnomaden auf den Leim gehen wollte.

 

Doch es nutzte ihm nichts! Sein kleines Häuschen im Grünen ist nun völlig verwahrlost und vermüllt. Die Teppiche sind durch die 4 großen Hunde und die Katze völlig versifft - und überall stinkt es stechend nach Katzenurin!

 

Einfach Pech oder Unvermögen? Ich weiß es nicht. Doch eines steht jedenfalls jetzt schon fest: Herr Besser wird nie wieder sein kleines Fachwerkhäuschen vermieten. Er wird es künftig nur noch als Ferienhaus nutzen!  

Wie stehen Ihre Chancen "Vermieter-Pechvogel" des Jahres zu werden: Haben Sie ähnlich bittere Erfahrungen mit Mietern gemacht? In diesem neuen Blog ist viel Platz für Ihre guten und schlechten Erfahrungen rund ums Vermieten.  

Kommentare (1)

18.7.2011, 11:54 Uhr von Gilhorn Profil ansehen
Es verwundert ein wenig, dass beim Besuch in der vorherigen Wohnung, dem Vermieter die Hunde, Katzen und der Müll nicht aufgefallen ist. Menschen ändern sich nicht schlagartig über Nacht.