Miete einnehmen

Darauf müssen Sie bei der Miete achten

Nettomiete, Bruttomiete, Grundmiete, Nebenkostenpauschale, Mietzins: Es gibt nicht nur viele Arten der Mietpreisgestaltung, sondern auch viele Namen für exakt das Gleiche. Hinzu kommen noch unterschiedliche Mietzahlungsfristen bei Wohnraum oder Gewerberaum oder bei der Garagenmiete. Gerät der Mieter beim Miete zahlen in Zahlungsrückstand, werden unter Umständen nicht nur Mahngebühren, sondern auch Verzugszinsen fällig. Findet er dagegen einen Mietminderungsgrund, muss er automatisch weniger Miete zahlen.

Foto: © Eisenhans - Fotolia.com
Foto: © Eisenhans - Fotolia.com
16.05.2017

Mietvertrag mit Indexmiete: Viel unkomplizierter als viele glauben!

Von wegen kompliziert: Eine Indexmiete ist gerecht und - wenn man erst einmal weiß, wie es geht - sehr leicht zu berechnen. Leider ist die Indexmiete unter Vermietern noch nicht so bekannt und deswegen ziehen viele eine Staffelmiete vor - zu Unrecht!   Denn von allen ...> Zum Artikel
Foto: © jogys - Fotolia.com
Foto: © jogys - Fotolia.com

Indexmiete: So berechnen Sie Ihre Mieterhöhung

Wer seine Miete erhöhen will und eine Indexmiete vereinbart hat, braucht den aktuellen Verbraucherpreisindex. Der ändert sich jeden Monat, so wie jetzt wieder im Mai  2017 für den Monat April auf 109,0. Damit ist er gegenüber dem Vormonat stagniert.    Der Verbraucherpreisindex ...> Zum Tool
Foto: © Eisenhans - Fotolia.com
Foto: © Eisenhans - Fotolia.com

Indexmiete: Der aktuelle Preisindex für mehr Miete

Wer eine Indexmiete vereinbart hat, sollte den aktuellen Preisindex stetig im Auge behalten. Den berechnet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden Monat für Monat und der ist die Grundlage für Ihre Mieterhöhung.   Diesen Monat ist der Wert gleich geblieben, deswegen ist der April nach ...> Zur Checkliste
Foto: © Kzenon - Fotolia.com
Foto: © Kzenon - Fotolia.com
18.04.2017

Mietersuche: Wie Sie den Richtigen finden und auch behalten

Ein Mieterwechsel steht mal wieder an. Jetzt ist Timing gefragt und ein glückliches Händchen bei der Mieterauswahl. Um es gleich einmal vorweg zu nehmen: Den perfekten Mieter gibt es nicht!   Dennoch müssen Sie nicht jeden nehmen, sondern nur jemanden, dem Sie Ihre Immobilie guten ...> Zum Artikel
Foto: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
Foto: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
14.03.2017

Kinderlärm: Wann Mitmieter mindern dürfen

Poltern, trampeln, vor Freude schreien und springen und auch mal lautes Gebrüll: Für Eltern ist das Alltag. Für darunter wohnende Mieter oftmals eine reine Nervensache. Gerade am Wochenende, wenn man eigentlich ausschlafen könnte und der süße Kleine von oben aber schon um 6 Uhr morgens ...> Zum Artikel
Foto: © Dan Race - Fotolia.com
Foto: © Dan Race - Fotolia.com
04.01.2017

Neues BGH-Urteil: Mieter dürfen später ihre Miete zahlen

Mitten im Weihnachtstrubel hat der Bundesgerichtshof ein Urteil veröffentlicht, das für jedes Wohnungsmietverhältnis eine echte Sensation ist: Mieter müssen bis zum 3. Werktag im Monat lediglich die Miete überweisen. Wann das Geld dann auf Ihrem Konto ist, spielt keine Rolle mehr – selbst ...> Zum Artikel
Foto: © SG- design - Fotolia.com
Foto: © SG- design - Fotolia.com
29.12.2016

Pünktliche Miete 2017: Bis wann Ihr Mieter zahlen muss

Am liebsten sind auch Ihnen sicherlich die Mieter, die pünktlich ihre Miete zahlen und von denen Sie sonst das ganze Jahr über nichts hören. Solange die Miete pünktlich bis zum 3. Werktag auf Ihr Konto überwiesen wird, ist die Welt noch in Ordnung. Beim Berechnen des 3. Werktags jedoch ...> Zum Artikel
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2008
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2008
28.12.2016

Neuer Basiszinssatz seit 1.1.2017: Wie Sie jetzt Ihre Verzugszinsen berechnen

Warten aufs Geld – das tut niemand gern. Aber: Sie können sich fürs Warten entschädigen lassen: Mit Verzugszinsen. Die orientieren sich am Basiszins und der ändert sich jeweils zum 1.1. und 1.7. eines Jahres. Meistens jedenfalls. Doch zum 1.1.2017 hat sich gegenüber dem 1.7.2016 nichts ...> Zum Artikel
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
29.11.2016

Mieterhöhung bei Einfamilienhaus: Gibt´s nicht, geht nicht!

Wer die Miete für sein vermietetes Einfamilienhaus erhöhen und dabei auf den Mietspiegel verweisen will, stößt recht schnell auf seine Grenzen: Denn meist stehen dort keine Mieten für Ein- und Zweifamilienhäuser drin. Dennoch heißt das nicht, dass damit der Mietspiegel als ...> Zum Artikel
Foto: © Piotr Marcinski - Fotolia.com
Foto: © Piotr Marcinski - Fotolia.com
15.11.2016

Kündigen wegen Mietschulden: Bis wann der Mieter „nachzahlen“ kann

Wer seine Miete nicht pünktlich oder vollständig zahlt, dem können Sie kündigen. Ab einem bestimmten Mietrückstand sogar fristlos. Allerdings können „reumütige“ Wohnungsmieter eine fristlose Kündigung einmalig innerhalb von 2 Jahren abwenden: Indem sie ihre Mietrückstände ...> Zum Artikel
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter