Miete einnehmen

Darauf müssen Sie bei der Miete achten

Nettomiete, Bruttomiete, Grundmiete, Nebenkostenpauschale, Mietzins: Es gibt nicht nur viele Arten der Mietpreisgestaltung, sondern auch viele Namen für exakt das Gleiche. Hinzu kommen noch unterschiedliche Mietzahlungsfristen bei Wohnraum oder Gewerberaum oder bei der Garagenmiete. Gerät der Mieter beim Miete zahlen in Zahlungsrückstand, werden unter Umständen nicht nur Mahngebühren, sondern auch Verzugszinsen fällig. Findet er dagegen einen Mietminderungsgrund, muss er automatisch weniger Miete zahlen.

Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
13.04.2016

Mietrechtsänderung 2016: Weniger Miete beim Modernisieren

Der BGH kümmert sich um die Schönheitsreparaturen, die Betriebskosten und die Wohnflächenabweichungen. Der Gesetzgeber um bezahlbare Mieten. Dabei war das Einführen einer geringeren Kappungsgrenze bei Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichmiete am 1.5.2013 nur der erste Akt. Der ...> Zum Artikel
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
24.02.2016

3 kleine oder doch nur 1 teure Reparatur? Wie die Gerichte rechnen

Eine Kleinreparatur-Klausel ist ein Muss für jeden Mietvertrag! Wegen der muss Ihnen Ihr Mieter – je nach Klausel – bis zu 100 EUR pro Reparatur erstatten. Jedenfalls dann, wenn die Reparatur nicht mehr kostet, als die vereinbarten 100 EUR, denn sonst zählt sie nicht mehr als Klein-, ...> Zum Artikel
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com

Mieterhöhung: In welchen Städten bereits eine Kappungsgrenze gilt

Wer als Wohnungsvermieter im laufenden Mietverhältnis seine Miete erhöhen will, stößt gleich auf zwei Grenzen: Die ortsübliche Vergleichsmiete und die Kappungsgrenze. Um es vorweg zu nehmen: An beide müssen Sie sich halten! Allerdings ist die Kappungsgrenze neuerdings nicht in allen ...> Zum Tool
Foto: © SG- design - Fotolia.com
Foto: © SG- design - Fotolia.com
06.01.2016

Pünktliche Miete 2016: Bis wann Ihr Mieter zahlen muss

Am liebsten sind auch Ihnen sicherlich die Mieter, die pünktlich ihre Miete zahlen und von denen Sie sonst das ganze Jahr über nichts hören. So lange die Miete pünktlich bis zum 3. Werktag im Monat auf Ihr Konto fließt, ist die Welt noch in Ordnung. Beim Berechnen des 3. Werktags ...> Zum Artikel
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
31.12.2015

BGH-Urteil zur Wohnfläche: Es gilt immer die tatsächliche Größe

Wer sich bisher bei der Wohnfläche zu seinen Gunsten verrechnet hatte, konnte auf die Toleranz der Gerichte setzen: Erst ab einer Wohnflächenabweichung von 10 Prozent durfte der Mieter die Miete mindern und die überzahlte Miete vom Vermieter zurückfordern. Dabei bleibt es auch bis auf eine ...> Zum Artikel
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
04.11.2015

Mieterhöhung: Berliner Kappungsgrenzenverordnung ist wirksam

Spätestens wenn Sie Ihrem Mieter im laufenden Mietverhältnis die Miete auf das Ortsübliche erhöhen wollen, könnten Sie über das Wörtchen „Kappungsgrenzenverordnung“ stolpern. Das beschränkt Ihre Mieterhöhungspläne mal eben schnell auf 15 Prozent statt der sonst üblichen 20 Prozent ...> Zum Artikel
Foto: © sasel77 - Fotolia.com
Foto: © sasel77 - Fotolia.com
06.10.2015

Brummende Heizung: Wann der Mieter mindern darf

Psssst: Hören Sie das auch? Dieses gleichmäßige Brummgeräusch: Woher kommt das?  Ihr Mieter hat die Antwort parat: Ihre Heizung ist daran schuld und deswegen will Ihr Mieter gleich einmal die Miete mindern.    > Zum Artikel
Foto: © lagom - Fotolia.com
Foto: © lagom - Fotolia.com
22.09.2015

Nachbar müllt Mieter zu: Ist das schon ein Minderungsgrund?

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt!", das wusste schon Wilhelm Tell. Und tatsächlich bestätigt sich dieses alte Sprichwort leider immer wieder. Davon kann auch ein Vermieter aus Berlin ein Lied singen. Sein Nachbar trieb es so weit, dass der ...> Zum Artikel
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
01.09.2015

Größer als vereinbart? Vermieter müssen bei der Wohnfläche zittern

Der BGH hat zur Wohnflächenabweichung vor einiger Zeit ein Grundsatzurteil gefällt. Danach darf der Mieter erst ab einer Flächendifferenz von 10 Prozent die Miete mindern und überzahlte Miete zurückfordern. Darunter ging nichts. Das könnte sich allerdings bald zulasten solcher Vermieter ...> Zum Artikel
Foto: © SG- design - Fotolia.com
Foto: © SG- design - Fotolia.com
22.06.2015

Mietschulden: So reagieren Sie richtig, wenn Ihr Mieter ständig zu spät oder zu wenig zahlt

Ärgerlich, wenn Sie Ihrer Miete hinterherlaufen müssen! Was können Sie in solchen Fällen tun? Und vor allem: Wie machen Sie alles richtig? Meineimmobilie.de weiß Rat: Lesen Sie hier, wie Sie richtig reagieren, wenn Ihr Mieter ständig zu spät oder zu wenig zahlt! > Zum Artikel
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter