Miete einnehmen

Darauf müssen Sie bei der Miete achten

Nettomiete, Bruttomiete, Grundmiete, Nebenkostenpauschale, Mietzins: Es gibt nicht nur viele Arten der Mietpreisgestaltung, sondern auch viele Namen für exakt das Gleiche. Hinzu kommen noch unterschiedliche Mietzahlungsfristen bei Wohnraum oder Gewerberaum oder bei der Garagenmiete. Gerät der Mieter beim Miete zahlen in Zahlungsrückstand, werden unter Umständen nicht nur Mahngebühren, sondern auch Verzugszinsen fällig. Findet er dagegen einen Mietminderungsgrund, muss er automatisch weniger Miete zahlen.

Foto: © jogys - Fotolia.com
Foto: © jogys - Fotolia.com
10.11.2016

Grundmiete, Nettomiete, Inklusivmiete: Welche Miete ist die richtige?

Grundmiete, Nettomiete, Bruttomiete oder Inklusivmiete: Was ist gemeint, wenn Ihr  Mieter mit solchen Fachbegriffen um sich wirft? Vereinbaren Sie eine falsche Mietart, sitzen Sie ruckzuck in einer Kostenfalle, die Sie so schnell und einfach nicht wieder ändern können, wenn der Mieter den ...> Zum Artikel
Foto: © bluedesign - Fotolia.com
Foto: © bluedesign - Fotolia.com
04.11.2016

Mietpreisbremse: In diesen 12 Bundesländern gilt sie schon!

Bei der Mietpreisbremse geht es "wie´s Brezele backe", wie wir in Baden sagen, wenn es Schlag auf Schlag geht: Denn ständig vermeldet ein neues Bundesland, dass es eine entsprechende Verordnung erlassen hat. Da kann man mal leicht den Überblick verlieren, denn zeitgleich wird teilweise auch ...> Zum Artikel
Foto: © Otto Durst - Fotolia.com
Foto: © Otto Durst - Fotolia.com
25.10.2016

Tote Telefonleitung: Wann der Mieter deswegen mindern darf

Insgeheim haben Sie sich schon gewundert, warum Sie heute niemand anruft. Erst als Ihr Mieter von oben vor Ihrer Tür steht und sich über sein nicht funktionierendes Telefon samt Internet beschwert, greifen auch Sie zum Hörer. Tatsächlich: Die Telefonleitung samt W-Lan ist tot! Ihr Mieter ...> Zum Artikel
Foto: © Marek Gottschalk - Fotolia.com
Foto: © Marek Gottschalk - Fotolia.com
24.10.2016

Mietpreisbremse: Einziehen und „meckern“ ist erlaubt

Zugegeben: Wenn es der Wohnungsmarkt hergibt, ist manch ein Vermieter versucht, mehr zu verlangen als es die Mietpreisbremse eigentlich erlaubt. Und viele Mieter sind auch bereit das zu zahlen, denn oft ist die Wohnungsnot so groß, dass sie froh sind, überhaupt eine Wohnung gefunden zu haben. ...> Zum Artikel
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
04.10.2016

Verstoß gegen Mietpreisbremse: Müssen Sie jetzt alles zurückzahlen?

Von wegen die Mietpreisbremse ist ein Tiger ohne Zähne. Gerade hat das erste deutsche Gericht einen Vermieter zur Rückzahlung von zu viel verlangter Miete verurteilt.   Wie hoch der Vermieter gegriffen hat und warum er einen Teil zurückzahlen musste, finden Sie hier. > Zum Artikel
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2008
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2008
07.09.2016

Mietschulden: Wann Sie Ihrem Mieter die Kontoauszüge zahlen müssen

Es soll Leute geben, die werfen Ihre Kontoauszüge nach kurzer Zeit weg bzw. drucken sie erst gar nicht aus. Müssen die dann nachweisen, dass sie ihre Schulden bezahlt haben, können sie schnell einmal in Beweisnot geraten.   So zum Beispiel, wenn Sie Ihrem Mieter vorrechnen, dass er ...> Zum Artikel
Foto: © jogys - Fotolia.com
Foto: © jogys - Fotolia.com
20.08.2016

Höhere Kaution nach Mieterhöhung: Wann der Mieter „aufstocken“ muss

Kein Mietvertrag ohne Kaution. Dieses Gebot dürfte mittlerweile jedem Vermieter klar geworden sein. Auch, dass sie nicht mehr als maximal 3 Monatsmieten vom Mieter verlangen dürfen.     Darüber, ob dieser Maximalbetrag bis zum Mietvertragsende unerschütterlich in Stein gemeißelt ...> Zum Artikel
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
Foto: © livestockimages - Fotolia.com
21.07.2016

Mieter widerruft Mieterhöhung: Geht das so einfach?

Mal eben schnell einen Rückzieher machen? So einfach ist das nicht. Auch nicht für einen Mieter, der erst einer Mieterhöhung zustimmt und es sich dann doch wieder anders überlegt und sich dabei auf ein angebliches Widerrufsrecht wegen eines Fernabsatzgeschäftes beruft.  Was das mit ...> Zum Artikel
Foto: © Eisenhans - Fotolia.com
Foto: © Eisenhans - Fotolia.com
28.06.2016

Neuer Basiszins ab 1.7.2016: Wie Sie jetzt Ihre Verzugszinsen berechnen

Gerade hat die Bundesbank den Basiszinssatz mal wieder zum 1.7.2016 um 0,05 % von -0,83 % auf -0,88 % gesenkt.     Den Basiszinssatz brauchen Sie, wenn Ihr Mieter mal heute mal morgen seine Miete zahlt und Sie sich für die Wartezeit vom Mieter entschädigen lassen wollen: Mit ...> Zum Artikel
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
Foto: © Tom-Hanisch - Fotolia.com
13.04.2016

Mietrechtsänderung 2016: Weniger Miete beim Modernisieren

Der BGH kümmert sich um die Schönheitsreparaturen, die Betriebskosten und die Wohnflächenabweichungen. Der Gesetzgeber um bezahlbare Mieten. Dabei war das Einführen einer geringeren Kappungsgrenze bei Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichmiete am 1.5.2013 nur der erste Akt. Der ...> Zum Artikel
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter