Montag, 03.08.2015 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © bill_17 - Fotolia.com

Do´s und Dont´s auf Balkonien

Foto: © bill_17 - Fotolia.com
Worum geht´s
  • Was Vermieter ihren Mietern auf dem Balkon verbieten dürfen.

Sonnenliegen, Sichtschutz und Barbecue: Gerade im Sommer verbringen viele Mieter ihren Urlaub auf dem heimischen Balkon. Doch nicht jedes Verhalten muss vom Vermieter geduldet werden. Diese Spielregeln gelten auf dem Balkon. 

Grundsätzlich dürfen Mieter auf ihrem Balkon alles machen, was andere nicht übermäßig belästigt. Darauf macht der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland in einer aktuellen Pressemitteilung aufmerksam.

Sonnenstühle und Tische auf dem Balkon können Vermieter nicht verbieten. Beim Sonnenschutz sieht es wiederum anders aus. Sonnenschirme und Sichtschutz dürfen aufgestellt werden, doch sobald diese an dem Mauerwerk befestigt werden müssen, bedarf es der Erlaubnis des Vermieters. Bei der Dekoration gilt Ähnliches: Mieter dürfen dekorieren, was das Zeug hält, solang niemand dadurch gefährdet ist. Sollten aber für die Montage der Deko Bohrlöcher in der Fassade notwendig sein, erfordert dies die Erlaubnis des Vermieters. Beim Grillen auf Balkonien scheiden sich die Geister. Gelegentliches Grillen auf dem Balkon können Vermieter dulden – müssen es aber nicht.  Über die Hausordnung kann das Grillen – auch mit dem Elektrogrill - verboten werden. 

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Da sonnt sich Ihr Mieter jeden Mittag nackt auf seinem Balkon: "Urlaub auf Balkonien", nennt er das. Seine Unterwäsche flattert derweil munter im Wind und jeden Morgen hängt er seine geblümte Bettwäsche zum Lüften über das Balkongeländer. Die Nachbarn haben Sie schon schmunzelnd darauf angesprochen. Ihnen ist das Ganze eher hoch peinlich. "Fremdschämen" nennt sich das und Sie fragen sich insgeheim: Kann ich dem Mieter das verbieten?
Da sonnt sich Ihr Mieter jeden Mittag nackt auf seinem Balkon: „Urlaub auf Balkonien", nennt er das. Seine Unterwäsche flattert derweil munter im Wind und jeden Morgen hängt er seine geblümte Bettwäsche zum Lüften über das Balkongeländer. Die Nachbarn haben Sie schon schmunzelnd darauf angesprochen. Ihnen ist das Ganze eher hoch peinlich. „Fremdschämen" nennt sich das und Sie fragen sich insgeheim: Kann ich dem Mieter das verbieten?
Sommerzeit ist Balkonzeit – doch was darf Ihr Mieter eigentlich auf dem Balkon und was dürfen Sie Ihrem Mieter auf dem Balkon verbieten? Prüfen Sie Ihr Wissen. 

 meineimmobilie.de-Tipp

Was dürfen Sie Ihrem Mieter auf dem Balkon verbieten? Testen Sie jetzt Ihr Wissen im Quiz.