Hilfe Mietrecht

Darauf müssen Sie beim Durchsetzen des Mietrechts achten

Ob Kleinreparaturen, Kehrplan, Betriebskostennachforderung, Mieterhöhung oder Schönheitsreparaturen: Ein guter Mietvertrag regelt alles – jedenfalls, wenn die Klausel wirksam ist. Das Mietrecht im Ernstfall durchsetzen, ist gar nicht so einfach. Notfalls müssen Sie als Vermieter das per Abmahnung, im Mahnverfahren sogar per Zahlungsklage versuchen.

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004
25.06.2008

Bitte alles in Weiß: Weshalb so ein Farbdiktat teuer enden kann

Natürlich wollen Sie Ihre Wohnung am Ende der Mietzeit wieder in einer neutralen Farbe zurückhaben. So, dass Sie diese gleich weitervermieten können. Am liebsten wäre Ihnen alles in weiß gestrichen zurückzubekommen. Das ist beliebter als ein kräftiges Rot, ein schillerndes Grün oder ein ...> Zum Artikel
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004
23.06.2008

Farbwahlklausel bei Schönheitsreparaturen unwirksam

News: Der Bundesgerichthof hat entschieden, dass eine Farbwahlklausel, wie beispielsweise: "Die Schönheitsreparaturen sind in neutralen, deckenden, hellen Farben und Tapeten auszuführen", den Mieter benachteiligt und somit unwirksam ist.> Zum Artikel
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004
Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2004
17.06.2008

Mieterumbauten: Von der Antenne bis zum Bad

Vermieter dürfen nichts dagegen sagen, wenn der Mieter es sich in seiner Wohnung gemütlich macht. Doch Mieterumbauten haben auch ihre Grenzen. So muss ein Vermieter längst nicht jeder Veränderung zustimmen, die der Mieter gerne hätte. Baut der Mieter ungefragt um, kann der Vermieter ihn sogar ...> Zum Artikel

Checkliste: Umgang mit schwierigen Wohnungseigentümern

Mit der richtigen Strategie gegen schwierige Wohnungseigentümer. Die Checkliste "Umgang mit schwierigen Wohnungseigentümern" verrät, wie es funktioniert. > Zur Checkliste
27.05.2008

Ausnahmen bei der Vorlagepflicht von Energieausweisen

Die Energieeinsparverordnung verpflichtet Vermieter von Wohn- und Gewerbegebäuden, einen Energieausweis erstellen zu lassen. Dieser Ausweis muss einem potenziellen neuen Mieter auf Nachfrage vorgelegt werden. In einigen Fällen sind Vermieter allerdings von dieser Vorlagepflicht befreit.> Zum Artikel
21.05.2008

Energieausweis: Rechtliche Regelungen bei neuen Mietverhältnissen

Alle Vermieter werden demnächst gesetzlich dazu verpflichtet sein, einen Energieausweis für die vermieteten Objekte bereitzuhalten. Das heißt jedoch nicht, dass jeder, der möchte, Einsicht in den Energieausweis nehmen kann. Die Rechte und Pflichten des Vermieters sind in der ...> Zum Artikel
19.03.2008

Ärger vermeiden rund um den Hausflur

Topstory: Kinderwagen abstellen: Das ist dem Mieter nicht immer erlaubt. Viele Dinge kann der Vermieter durch die Hausordnung und den Mietvertrag zweifelsfrei regeln. Allerdings hat er auch Pflichten. > Zum Artikel
27.02.2008

Räumungspflicht bei Eis und Schnee

Topstory: Viele Städte und Gemeinden übertragen die Räumungspflicht bei Eis und Schnee auf den jeweiligen Grundstückseigentümer. Vermieter müssen dafür Sorge tragen, dass niemand auf vereisten Wegen ausrutscht und sich verletzt. Tipps zur Räumungspflicht. > Zum Artikel

Vertrag über die Erstellung eines Energieausweises

Der Energieausweis ist ab 2008 Pflicht, auf Verlangen müssen ihn Vermieter vorlegen. Dieser Mustervertrag kann zwischen dem Ersteller des Energieausweises und dem Hausbesitzer abgeschlossen werden. > Zur Vorlage

Wartungsfristen-Rechner

Dieses Tool hilft Ihnen dabei, Fristen für Wartungen einzuhalten. Denn die Mieter müssen über Wartungen auch rechtzeitig unterrichtet werden. > Zum Tool
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter