Umwälzpumpe

Die Umwälzpumpe sorgt für die Rotation von Warmwasser im Leitungsnetz einer Heizungsanlage. Sie übernimmt damit eine ganz wesentliche Rolle bei der Versorgung einer Immobilie mit Wärme.
Inhalte zum Thema

Die Kältewelle hat nun auch Deutschland erreicht. Damit es zu Hause schön warm und kuschelig wird,  laufen die Heizungen der Immobilienbesitzer auf Hochtouren. Doch spätestens mit der Heizkostenabrechnung kommt die Ernüchterung: Schon wieder muss drauf gezahlt werden!   Allerdings nicht, wenn Sie als Immobilienbesitzer effektive Maßnahmen ergreifen, um Ihre Heizkosten langfristig zu senken.

Der Sommer ist der optimale Zeitpunkt für einen Heizungscheck, denn so können Sie noch notwendige Arbeiten bis zur nächsten Heizsaison durchführen und das, ohne dass Ihr Mieter frieren muss. Und wenn Sie als Immobilienbesitzer gleich noch die Heizung warten lassen, erhalten Sie seit dem 1.8.2016 sogar noch eine eigene Förderung. 

Lassen Sie Ihre Heizungspumpe reparieren, fallen die dem Rotstift der Richter zum Opfer. Die zählen nämlich zu den von Ihnen als Vermieter zu ...

In der Energiesparverordnung haben Bund und Länder klargemacht, dass die geltenden Regelungen zum Energiesparen durchaus ernst gemeint sind: Wer seine Heizung nicht wie vorgesehen umrüstet oder bei Vermietung seiner Immobilie keinen gültigen Energieausweis vorlegen kann, muss mit bis zu 50.000 Euro Bußgeld rechnen.

Topstory: Die Erd-Wärme-Pumpe im Garten oder der Solarkollektor auf dem Dach kostet viel Geld. Aber die Investition wird auch kräftig unterstützt. Über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gibt es kräftig Zuschüsse, die aktuell noch einmal ausgeweitet wurden.

Stromfresser machen keinen Lärm. Deswegen werden Sie häufig übersehen. Doch spätestens wenn unter der Stromrechnung eine dicke Nachzahlung prangt, sollten Sie isch auf die Suche nach den Stromfressern in Ihrem Haushalt machen.    Nicht nur die klassischen Haushaltsgeräte wie Fernseher, Trockner und Kühlschrank treiben den Energieverbrauch in die Höhe. Manchmal sind unbeachtete Stromfresser die Ursache für eine hohe Rechnung: Aquarium, Wasserbett oder viele Kleingeräte.

Im Rahmen einer energetischen Modernisierung sollte auch ein Blick auf die Warmwasserbereitung des Hauses geworfen werden. Die Anlage sollte energiesparend arbeiten und gut abgestimmt sein. Dazu gehört auch eine sparsame Umwälzpumpe in passender Größe, die das warme Wasser im Haus verteilt.

News: Mit wenig Aufwand können Hauseigentümer schnell und einfach ihre Heizkosten senken. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat einige Maßnahmen zusammengestellt.

News: Stromkosten lassen sich nicht nur über energieeffiziente Kühlschränke und Fernseher sparen. Auch die Heizungspumpe verbraucht Strom. Und, wenn es sich um ein älteres Modell handelt, sogar ziemlich viel. Ein Austausch der Pumpe könnte die Ausgaben für Strom deutlich reduzieren.

News: Bevor die Heizung an kühlen Herbsttagen und im Winter zum Einsatz kommt, sollte sie auf die Heizperiode vorbereitet werden, empfiehlt die dena. Einmal jährlich sollte die Anlage von einem Fachmann überprüft werden.