Spekulationssteuer

Foto: © styleuneed - Fotolia.com

Bauen oder kaufen Sie ein Haus oder eine Eigentumswohnung und vermieten Sie diese, müssen Sie den Verkaufsgewinn versteuern, wenn Sie die Immobilie wieder innerhalb von 10 Jahren verkaufen. Das ist gemeint, wenn landläufig von der „Spekulationssteuer“ gesprochen wird. Den Verkaufsgewinn müssen Sie dann mit Ihrem persönlichen Einkommensteuersatz versteuern und der kann sich zu 42 Prozent betragen. Haben Sie jedoch zuvor selbst in der Immobilie gewohnt und verkaufen Sie Ihre selbst genutzt Immobilie, müssen Sie keine 10 Jahre warten, bis ein steuerfreier Verkauf möglich ist. Das Einkommensteuergesetz regelt: Wer im Jahr des Verkaufs und in den beiden vorangegangenen Jahren das Objekt selbst bewohnt hat, kann sie steuerfrei verkaufen (§ 23 Abs. 1 Nr. 1 EStG). Sprich: Die Spekulationsfrist beträgt bei selbst genutzten Immobilien nur 3 Jahre!  

Inhalte zum Thema

Um Erbschaftssteuer zu sparen, kann es sinnvoll sein, eine vermietete Immobilie schon zu Lebzeiten auf die eigenen Kinder zu übertragen. Doch nicht immer zeigen sich die Beschenkten hoch erfreut und wollen die Immobilie am liebsten gleich wieder verkaufen.   Dabei stellt sich die Frage: Können sie die geschenkte Immobilie gleich wieder steuerfrei verkaufen oder müssen sie erst 10 Jahre warten, um die Spekulationssteuer zu vermeiden?