Freitag, 04.01.2008 | Autor: Jörg Stroisch

Vermieten - Geld verdienen mit viel Ärger

Die Miete ist in Deutschland eine durch Gesetze und Urteile stark regulierte Angelegenheit. Vermieten wird so nicht immer zur Freude, dem Vermieter sind oftmals selbst bei groben Verstößen des Mieters gegen das Eigentum die Hände gebunden. Lesen Sie hier journalistisch-unabhängige Tipps zum Vermieten.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Foto: Sebastian Fery / Haufe
Foto: Sebastian Fery / Haufe

Es schreibt für Sie

Jörg Stroisch arbeitet als selbstständiger und freier Journalist. Seine Themenschwerpunkte sind informative Ratgeberartikel rund um die privaten Finanzen, insbesondere über die Themengebiete Immobilien, Vorsorge ...
Jörg Stroisch
Alle Jahre wieder werden kurz vor Jahresende noch schnell die Betriebskosten abgerechnet und das Ergebnis an den Mieter verschickt.   Der Mieter zeigt sich darüber meist wenig begeistert, wenn statt einer erfreulichen Rückzahlung ein dicker roter Nachzahlungsbetrag unter seiner Betriebskostenabrechnung prangt.
Die Baufinanzierung ist der wichtigste Schritt beim Bau und Kauf einer Immobilie. Zinsen und Nebenkosten machen sie teuer. Informieren Sie sich zum Thema Baufinanzierung.
Die energetische Modernisierung wird aktuell ständig diskutiert. Das Haus auf Vordermann bringen: Das lohnt sich auch finanziell. Denn die Einsparung der Energiekosten refinanzieren die Investition schon nach wenigen Jahren.