Trinkwasser/bleihaltiges

Das Trinkwasser ist bleibelastet. Erst wenn der Mieter 30 bis 60 Sekunden das Wasser durchlaufen lässt, lässt der Bleigehalt nach, so dass es nicht mehr schädlich ist. Ein handfester Mietminderungsgrund! 10 % sind hier für den Mieter drin (AG Hamburg, WM 1993, S. 736).

zurück zu: Treppenhaus/verschmutztes
weiter mit: Trinkwasser/braunes

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.