Mietausfallwagnis

Verwandte Begriffe
Das Mietausfallwagnis beschreibt das Risiko, dass bei einer vermieteten Immobilie die Miete ausbleibt. Das kann entweder durch Leerstand oder durch Nichtzahlung geschehen. Bei der Immobilienbewertung wird für vermietete Immobilien generell ein gewisses Mietausfallwagnis angenommen.
Inhalte zum Thema

Im Gegensatz zur Eigentumswohnung und zum Einfamilienhaus steht beim Mehrfamilienhaus der Ertrag im Vordergrund. Ob der Kauf eine lohnende Kapitalanlage ist, wird dabei stark durch die Lage des Hauses bestimmt.

Es ist Ihr Risiko als Vermieter, dass die vereinbarten Mieten nicht oder nicht in vollem Umfang gezahlt werden. Die Ihnen dafür entstehenden Kosten ...

Checkliste: Die Finanzkrise trifft Immobilienbesitzer und Vermieter bisher nicht sonderlich hart. Doch einige Rahmenbedingungen ändern sich. Tipps rund um wichtige Rahmenbedingungen in dieser meineimmobilie.de-Checkliste.

Bald werden auf deutschen Straßen nur noch leise Elektroautos surren, also nun schnell ein Immobilienschnäppchen an einer Hauptverkehrsstraße ergattern? Warum dies nicht unbedingt die beste Idee ist, schreibt meineimmobilie.de-Chefredakteur Jörg Stroisch in seiner Kolumne.      
Das kann Sie auch interessieren

Wer im Ausland eine Immobilie kaufen will, muss sich vorab noch genauer informieren als bei einem Erwerb in Deutschland. Die Gesetze sind in jedem Land unterschiedlich, die Steuern werden anders bezeichnet oder es bestehen Pflichtversicherungen, die es in Deutschland so nicht gibt. Oft kommt für den Käufer noch die Sprachbarriere hinzu.

Nicht alles, was ein Verkäufer beim ersten Gespräch über eine Immobilie erzählt, muss der Wahrheit entsprechen. Deshalb ist es sinnvoll, ein Haus oder eine Wohnung vor Unterzeichnung des Vertrags genau unter die Lupe zu nehmen und eine Immobilienbewertung durchzuführen.

Eine Ferienwohnung in Kroatien, ein eigenes Haus auf Mallorca - viele Menschen träumen von einer Auslandsimmobilie: Für den Urlaub, als Zweitwohnsitz oder im Alter. Ein schönes Heim im Ausland lässt sich oft leicht finden. Doch dann stellt sich unmittelbar die Frage nach der Finanzierung.

Sie besitzen eine Immobilie. Die ist für Sie sehr wertvoll - oftmals auch, weil daran viele Erinnerungen hängen. Wieviel Ihre Immobilie jedoch tatsächlich auf dem Immobilienmarkt wert ist, wissen die wenigsten. Und leider auch nicht, wie sich der Wert eigentlich berechnet. Welche Faktoren - außer der Lage - noch eine Rolle spielen. Damit Sie sich als Hausbesitzer oder Vermieter beim Wert Ihres Hauses nicht verschätzen, sollten Sie wissen, worauf Banken und Käufer schauen und vor allem: Wie sie rechnen! 

Ein Immobilienkauf sollte gut überlegt sein. Scheinbare Schnäppchen können sich bei genauerem Hinsehen als Wucher entpuppen. Laien sollten deshalb auf den Rat von Fachleuten hören. Das gilt auch für die Verhandlungen um den Kaufpreis.

Wer eine Immobilie erbt oder geschenkt bekommt, bekommt schnell unerfreuliche Post vom Finanzamt. Auf den Wert der Immobilie wird Erbschafts- und Schenkungssteuer fällig, sofern die persönlichen Freibeträge überschritten sind. Ein Urteil des Finanzgerichts Niedersachsen zeigt: Der Wertermittlung des Finanzamts ist nicht zu trauen.

Beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie spielt der Wert und der Preis des Objektes immer eine wichtige Rolle. Anhand eines Gutachtens lässt sich der genaue Marktpreis der Immobilie ermitteln. Informationen rund um das Thema Immobilienbewertung.

Mal Hand aufs Herz: Wann haben Sie das letzte Mal auf eine kleine Notlüge zurückgegriffen? Eine Mieterin aus München hat das bei ihrem Mietvertragsabschluss getan. Als ihr der Vermieter auf die Schliche kam, rächte sich das bitter!   Als Vermieter müssen Sie nämlich nicht bei jeder Notlüge gleich beide Augen zudrücken - und erst recht nicht, wenn es um die Einkünfte Ihres Mieters in der Mieterselbstauskunft geht!

Es ist Ihr Risiko als Vermieter, dass die vereinbarten Mieten nicht oder nicht in vollem Umfang gezahlt werden. Die Ihnen dafür entstehenden Kosten ...

In der Vergangenheit sind Immobilienkäufer immer wieder auf Schrottimmobilien hereingefallen, die nicht annähernd den Wert hatten, für die sie verkauft wurden. Immobilienkäufer sollten wissen, dass sich der wahre Wert einer Immobilie ziemlich genau ermitteln lässt.