Donnerstag, 24.01.2008 | Autor: Heihec

Mehr Wettbewerb unter den Handwerkern

Stichworte zu diesem Thema
News: Nach jahrelangen Verhandlungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie stimmt der Bundesrat nun der neuen EU/ EWR Handwerksverordnung zu - und stellt damit die Weichen für eine europaweit anerkannte Meisterausbildung. Damit könnte es auch zu mehr Wettbewerb kommen.

Laut des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie regelt die neue Verordnung sowohl die Anerkennung von Berufserfahrung als auch von Ausbildungsnachweisen von ausländischen Handwerkern, die sich in Deutschland niederlassen wollen.

Markt öffnet sich für ausländische Handwerker

Außerdem wird festgelegt, unter welchen Voraussetzungen eine vorübergehende und gelegentliche grenzüberschreitende Dienstleistungserbringung im Inland zulässig ist.

Auch für deutsche Staatsangehörige, die ihre Berufsqualifikation - oder Teile davon - in anderen Mitgliedstaaten der EU, anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den EWR oder in der Schweiz erworben haben, ist die Anerkennung dieser Berufsqualifikation in der EU/EWR-Handwerk-Verordnung geregelt.

Die EU-EWR-Handwerk-Verordnung setzt auch die Höherstufung der deutschen Meisterausbildungen für Handwerker in dem EU-System der Berufsanerkennung um. Das Gemeinschaftsrecht erkennt jetzt ausdrücklich die hohe Qualifikation der deutschen Handwerksmeister an.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Die Marktliberalisierung der europäischen Binnenmärkte sorgt für mehr Wettbewerb - und das ist für Sie als Bauherr oder Immobilienbesitzer immer gut. Allerdings ist das eigentliche Problem die Beurteilung der Qualität der Handwerkerleistungen. Natürlich ist eine gute formale Ausbildung - wie es sie in Deutschland gibt - eine gute Voraussetzung. Vor Baumängeln sind Sie damit aber nicht gefeit. Lassen Sie sich deshalb immer auch Referenzen benennen und kontrollieren Sie diese auch.