Mittwoch, 15.02.2012 | Autor: heihec

Immobilienfinanzierung ohne Zinsrisiko

Worum geht´s
  • Immobilienfinanzierung mit Rekordtiefen Zinsen
  • Feste Zinsen über 30 Jahre
  • Darlehen mit festen Zinsen

Die Zinsen für die Immobilienfinanzierung stehen auf dem Rekordtief:  3,7 Prozent Zinsen fest für 30 Jahre ermöglichen Bauherren eine günstige Finanzierung ihrer Immobilie ohne Zinsrisiko.

3,7 Prozent Zinsen fest für 30 Jahre: Immobilieneigentümer sollten sich jetzt den Niedrigzins sichern. Denn immer mehr Banken bieten eine Zinsbindung von 20 Jahren und länger an. Bei einigen können Kunden sogar 30 Jahre lang die Zinsen festschreiben lassen. Günstige Anbieter und deren Konditionen veröffentlicht die Zeitschrift Finanztest in der März-Ausgabe.


Niedrigzins zur Immobilienfinanzierung sichern


Bei Immobilienkrediten haben Kunden die Chance, sich niedrige Zinsen für die gesamte Laufzeit ihrer Finanzierung zu sichern. Die Vorteile: keine Restschuld am Ende der Zinsbindung, keine Anschlussfinanzierung, kein Risiko, dass die monatliche Rate nach einer Zinserhöhung nicht mehr bezahlbar ist. Die Langläufer sind derzeit nicht viel teurer als die klassischen 10-Jahres-Darlehen. Wer bereit ist, anfangs 0,3 bis 0,7 Prozentpunkte Zinsen im Jahr mehr für seinen Kredit zu zahlen, ist nicht nur zehn Jahre, sondern 20 bis 30 Jahre lang vor einer Zinserhöhung geschützt.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Bevor Sie einen Darlehensvertrag bei einem Baugeldfinanzierer abschließen, sollten Sie auf jeden Fall mehrere Angebote miteinander vergleichen. Doch Vorsicht: Nicht immer ist das Angebot, das auf den ersten Blick am günstigsten erscheint, auch tatsächlich das Beste. Lassen Sie sich bei einer Verbraucherzentrale in Ihrer Nähe unabhängig und konkret beraten, bevor Sie sich entscheiden.