Dienstag, 30.03.2010 | Autor: heihec

Energiekosten entscheiden

Laut einer aktuellen Umfrage machen 64 Prozent der Deutschen ihre Entscheidung für die Anmietung oder den Kauf einer Immobilie von den Energiekosten abhängig.

Bei dem Kauf oder der Anmietung einer Immobilie spielen bei den meisten Deutschen die Energiekosten eine entscheidende Rolle. Dies ergab eine aktuelle Emnid-Umfrage im Auftrag des Solarheizsystemherstellers Solvis.

Energieeffizienz ein wichtiges Anliegen

Insbesondere für die Gruppe der 30- bis 39-Jährigen, die erstmals Wohneigentum erwerben, ist die Energieeffizienz ausschlaggebend: Drei Viertel von ihnen geben die Höhe der Energiekosten als entscheidenden Einflussfaktor an. Je nach Region schwankt das Interesse an der energetischen Qualität eines Wohngebäudes. In Berlin, wo Wohnraum vergleichsweise billig ist, legen nur 44 Prozent Wert auf die Höhe der Energiekosten.

Energieausweis vorzeigen lassen

Um den Heizaufwand in Erfahrung zu bringen, rät Solvis-Geschäftsführer Helmut Jäger zu einem offensiven Vorgehen: "Wer ein Wohnobjekt mieten oder kaufen will, sollte unbedingt nach dem Energieausweis fragen und zwar nach dem Bedarfsausweis. Nur der gibt Aufschluss über den tatsächlichen Energieverbrauch." Für 72 Prozent der Befragten steht bereits fest: Sie werden sich den Energieausweis bei der nächsten Besichtigung zeigen lassen.

meineimmobilie.de-Tipp:

Mit dem Energieausweis können künftige Mieter, Käufer oder Pächter im Vorfeld abschätzen, welche Energiekosten und eventuelle Sanierungsmaßnahmen auf sie zukommen. Deshalb sollten Sie sich auf jeden Fall den Energieausweis zeigen lassen.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.