Donnerstag, 04.06.2009 | Autor: mb, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007

Schadstoffe in der Nachbarschaft

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Stichworte zu diesem Thema
News: Bei der Wahl eines geeigneten Baugrundstücks sollten Käufer sich rechtzeitig über Schadstoffbelastungen in der näheren Umgebung informieren. Eine neue Internet-Datenbank hilft bei der Suche nach Betrieben, die Schadstoffe wie Kohlendioxid oder Schwermetalle verbreiten.

Am 3. Juni 2009 wurde das neue Online-Schadstoffregister PRTR-Deutschland (Pollutant Release and Transfer Register) freigeschaltet. Unter www.prtr.bund.de können Privatpersonen online recherchieren, welche Betriebe in ihrer Nähe Schadstoffe verbreiten. Das kann zum Beispiel bei der Suche nach einem geeigneten Baugrundstück von Bedeutung sein.

"Bürgerinnen und Bürger können mit wenigen Mausklicks kostenlos und uneingeschränkt Informationen zu Schadstofffreisetzungen und Abfällen aus großen Industriebetrieben erhalten", sagte Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident des Umweltbundesamtes in einer Pressemitteilung.

Über die Funktion der Ortssuche werden alle Betriebe im Umkreis angezeigt, die Schadstoffe verbreiten. Der Nutzer kann detaillierte Informationen zu den einzelnen Betrieben abrufen und sehen, welche gefährlichen Stoffe ein Unternehmen verwendet oder ausstößt.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.