Montag, 24.12.2012 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006

Neubau-Angebot wächst

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006
Worum geht´s
  • Wohnungsneubauten steigen
  • Starke Nachfrage nach Neubauten

Im Vergleich zum Vorjahr wurden im Jahr 2012 mit 240.000 Genehmigungen 6 Prozent mehr Wohnungsneubauten errichtet. Und auch für 2013 erwarten Experten einen weiteren Anstieg der Genehmigungen.

Der Wohnungsbau in Deutschland reagiert klar auf die gestiegene Nachfrage. Nach Angaben der Landesbausparkassen (LBS) wurden 2012 bereits bis September so viele neue Wohnungen genehmigt wie im ganzen Jahr 2009. Bis zum Jahresende werden laut LBS-Verbandsdirektor Hartwig Hamm rund 240.000 Genehmigungen erreicht - ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und sogar über ein Viertel mehr als 2010.

Neubau-Prognose für 2013

Auch 2013 soll es aufwärtsgehen: Hamm prognostiziert einen weiteren Neubau-Anstieg um mindestens 4 Prozent auf 250.000 genehmigte Einfamilienhäuser und Wohnungen. Denn die Bedingungen für den Kauf seien durch das Zins-Tief und den an vielen Standorten noch bezahlbaren Objektpreis günstiger denn je. Des Weiteren steige die Bevölkerungszahl wieder und die Zahl der Privathaushalte nehme sogar noch mehr als ein Jahrzehnt lang zu, nicht nur in Ballungsräumen und Universitätsstädten.

Neubau von Eigenheim und Eigentumswohnung

Im bisherigen Jahresverlauf entfällt der Löwenanteil des Neubaus auf die Wohneigentumsbildung. "Rund 70 Prozent der neu auf den Markt kommenden Wohneinheiten werden in Eigenheimen und Eigentumswohnungen geplant", so Hamm. In den ersten drei Quartalen 2012 sei Stockwerkseigentum mit einem Plus von 16 Prozent der Bereich mit der größten Wachstumsdynamik gewesen. Bei reinen Mietwohnungen in Mehrfamilienhäusern habe der Anstieg demgegenüber gut 11 Prozent ausgemacht. Im Mehrfamilienhaus-Neubau haben Eigentumswohnungen schon seit einiger Zeit ein zahlenmäßiges Übergewicht erreicht.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Der Aufschwung im Wohnungsneubau setzt sich fort: Im September wurden im Vergleich zum Vormonat 1,7 Prozent mehr neue Eigenheime im Rahmen des geförderten KfW-Wohneigentumsprogramms erworben.
News: Mehr Gestaltungsfreiheit und Energieeffizienz: Die Lust der Deutschen, ein neues Haus zu bauen, statt einen Altbau zu modernisieren, nimmt zu. Das neue Eigenheim gewinnt immer mehr an Attraktivität.

 meineimmobilie.de-Tipp

Für alle KfW-Programme gilt, dass Sie den Antrag auf Förderung einreichen müssen, bevor Verträge mit Baufirmen geschlossen werden. Die Antragstellung erfolgt dabei ausschließlich über die finanzierende Bank. Sprechen Sie bei der Finanzplanung des Bauvorhabens mit Ihrem Bankberater über KfW-Fördermöglichkeiten.