Mittwoch, 12.06.2013 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006

Mehr Bedenk- und Prüfzeit bei Immobilienkauf

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006
Worum geht´s
  • 14 Tage Bedenkzeit bei Immobilienkauf

Nicht alle Schrottimmobilien lassen sich auf den ersten Blick erkennen. Deshalb erhalten Immobilienkäufer jetzt mehr Bedenkzeit. Künftig müssen zwischen dem Termin der Beurkundung und der Übermittlung des Kaufvertrags mindestens 14 Tage liegen.

Kurz vor Mitternacht noch schnell den Kauf einer angeblich lukrativen Immobilie notariell beurkunden, bevor sie weg ist – so gerieten Immobilienkäufer in den vergangenen Jahren an Schrottimmobilien, die manchen in den finanziellen Ruin trieben. Dies gehöre jetzt der Vergangenheit an, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv). Auf Initiative des Berliner Senators für Justiz und Verbraucherschutz, Thomas Heilmann, beschloss der Bundesrat heute das Gesetz zur Stärkung des Verbraucherschutzes im notariellen Beurkundungsverfahren.

Mehr Bedenkzeit für Immobilienkäufer

Künftig müssen zwischen dem Termin der Beurkundung und der Übermittlung des Kaufvertrags mindestens 14 Tage liegen, um dem Käufer Bedenk- und Prüfzeit einzuräumen. Nur noch ein Notar und nicht mehr der Verkäufer selbst kann den Vertragstext an den Käufer leiten. „Gerade in Zeiten, in denen die Immobilie wieder zum begehrten Anlageobjekt wird, muss das Geschäftsmodell mit Schrottimmobilien trocken gelegt werden. Die neuen Beurkundungsregeln sind dafür ein wichtiger Schritt", so Gerd Billen, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
News: Nach einem Urteil des Bundesgerichthofs kann bei einer unterbliebenen Widerrufsbelehrung nach dem Haustürwiderrufsgesetz ein Schadensersatzanspruch gegen die finanzierende Bank gegeben sein. Final steht aber leider in der unendlichen Geschichte rund um die so genannten Schrottimmobilien noch nichts fest.
In der Vergangenheit sind Immobilienkäufer immer wieder auf Schrottimmobilien hereingefallen, die nicht annähernd den Wert hatten, für die sie verkauft wurden. Immobilienkäufer sollten wissen, dass sich der wahre Wert einer Immobilie ziemlich genau ermitteln lässt.

 meineimmobilie.de-Tipp

Wenn Sie eine gebrauchte Immobilie kaufen, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass sie den neuen energetischen Standards entspricht. Ansonsten könnten hohe Modernisierungskosten auf Sie zukommen, besonders dann, wenn Sie Ihre Immobilie vermieten möchten. Denn dann brauchen Sie auch einen Energiepass.