Freitag, 15.01.2010 | Autor: mb

Einfamilienhaus liegt im Trend

Stichworte zu diesem Thema
News: Die beliebteste Form des Wohneigentums ist das Einfamilienhaus: Zwei Drittel aller Eigentümer haben sich dafür entschieden.

In Deutschland leben rund 17 Millionen aller Haushalte im Wohneigentum. Zwei Drittel davon besitzen ein Einfamilienhaus. Das berichtet die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. An zweiter Stelle in der Gunst der Haushalte stehen demnach Eigentumswohnungen, erst dann folgen Zweifamilienhäuser.

Beamte wohnen gern in Einfamilienhäusern

Wie die Statistik zeigt, bestimme die soziale Stellung nicht die Wahl der Eigentumsform, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Am beliebtesten sind Einfamilienhäuser bei der Gruppe der Beamten. Sie leben zu 70,8 Prozent im Haus mit Garten. Die größten Bevölkerungsgruppen mit Wohneigentum sind: Angestellte (rund fünf Millionen), Rentner (4,3 Millionen) und Arbeiter (3,2 Millionen).

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.