Montag, 11.03.2013 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007

Stromtarifrechner im Test

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Worum geht´s
  • keine verlässlichen Stromtarifrechner auf dem Markt
  • Stromtarifrechner im Test
Stichworte zu diesem Thema

Kein Vergleichsportal für Stromtarife ist verbraucherfreundlich, sagt die Stiftung Warentest. Denn, wer sich nicht auskennt und die Voreinstellungen nicht ändert, landet bei verbraucherunfreundlichen Stromtarifen mit Vorkasse, undurchsichtiger Preisgestaltung oder langen Anschlusslaufzeiten.

Immobilienbesitzer, die ihren Stromanbieter wechseln möchten und dazu einen Vergleichsrechner nutzen, müssen bei der Suche Häkchen weg- oder hinzuklicken. Sonst erreichen sie nicht das Sparpotenzial eines Stromanbieterwechsels. Laut einem aktuellen Test der Stiftung Warentest gäbe es auf dem Markt keinen verlässlichen Stromtarifrechner.

Ergebnisse des Stromtarifrechner-Tests

Bei dem Test der Stiftung Warentest schnitten die Stromtarifvergleichs-Portale bestenfalls mit „befriedigend“ ab, vier von zehn Tarifrechnern wurden mit „ausreichend“ bewertet und eins sogar mit „mangelhaft“. Hauptkritikpunkt der Tester: Wer sich nicht auskennt und die Voreinstellungen nicht ändert, landet bei verbraucherunfreundlichen Tarifen mit Vorkasse, undurchsichtiger Preisgestaltung oder langen Anschlusslaufzeiten. Bei Vergleichsportalen wie Verivox, Check24 oder Toptarif muss der Suchende Häkchen weg- oder hinzuklicken, unverständliche Erklärungen lesen und teilweise erst einmal finden. Kennt er sich mit den Fallstricken nicht aus, landet er bei unseriösen Anbietern und Tarifen.

Faire Stromtarifrechner

Den besten Schutz bieten Energieverbraucherportal und Hauspilot. Wer hier mit den voreingestellten Filtern auf die Suche geht, findet auf den ersten zehn Plätzen überwiegend bis ausschließlich faire Tarife, allerdings sind hier Preise oder Tarife wenig transparent dargestellt. Ein direkter Wechsel ist über Energieverbraucherportal nicht möglich, bei Hauspilot kostet er bis zu 45 Euro. Bei den anderen Portalen ist der Wechsel kostenlos. Ein fairer Tarif zeichnet sich unter anderem durch eine möglichst umfassende Preisgarantie, eine monatliche Zahlweise und eine kurze Kündigungsfrist zum Ende der ersten Laufzeit aus.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
News: Mit Stromtarifrechnern im Internet können Immobilieneigentümer ihren passenden Tarif finden. Doch bei den Voreinstellungen ist Vorsicht geboten. Tipps zum Umgang mit Stromtarifrechnern im Internet.

 meineimmobilie.de-Tipp

Als Vermieter ist der Strompreis für Sie ein Randthema, dennoch können Sie Kosten beim Hausstrom sparen. Informieren Sie sich mit dem Strompreis-Vergleich über die zahlreichen Anbieter auf dem deutschen Strommarkt, um den für Sie günstigsten Tarif herauszufinden.