Montag, 16.07.2012 | Autor: Heidi Hecht

Stromkosten in der Urlaubszeit reduzieren

Worum geht´s
  • Stromkosten während des Urlaubs sparen
  • Kühl- und Gefriergeräte abstellen
  • Wasserboiler ausschalten
Stichworte zu diesem Thema

Fahren Immobilieneigentümer in den Urlaub, sollten sie nicht vergessen, dass die Geräte zu Hause trotzdem Strom verbrauchen. Mit einfachen Tricks können Immobilieneigentümer in der Urlaubszeit Stromkosten einsparen.

Briefkasten leeren, Haustiere und Pflanzen versorgen und ab geht es in den Sommerurlaub - doch viele Eigentümer vergessen während ihrer Urlaubsvorbereitung den Stromverbrauch. Denn auch Haushaltsgeräte verbrauchen bei Abwesenheit Strom. Mit einfachen Tricks der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) können Immobilieneigentümer in der Urlaubszeit Stromkosten einsparen.

Geräte vom Netz nehmen

Fernseher, Audio-Anlage, Computer, Kaffeevollautomat und viele andere Geräte verbrauchen im Stand-by weiter Strom, auch wenn niemand zu Hause ist. Wer diese Kosten während des Urlaubs vermeiden will, sollte alle Geräte vom Netz trennen – vor allem, wenn es sich um ältere Geräte handelt. Auch Tisch- oder Stehleuchten mit Niedervolt-Halogenlampen haben ein separates Netzteil, das häufig Strom verbraucht, selbst wenn das Licht nicht brennt.

Wasserboiler ausschalten

Während des Urlaubs kann es sinnvoll sein, den elektrischen Wasserboiler abzuschalten. Während sich das bei kleineren Geräten schon über Nacht lohnt, macht es bei größeren Speichern nur bei längerer Abwesenheit Sinn. Beim Einschalten nach dem Urlaub sollte das Wasser im Boiler aus hygienischen Gründen stark erhitzt werden.

Pause für Kühl- und Gefriergeräte

Kühl- und Gefriergeräte gehören zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt. Der Urlaub ist eine gute Gelegenheit, die Geräte abzutauen und für die Dauer des Urlaubs abzuschalten. Sind die Geräte ausgeschaltet, sollten die Türen offenbleiben, damit sich kein Schimmel bildet.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp

Nicht nur während des Urlaubs lassen sich die Energiekosten leicht senken. Wer in Energiesparlampen oder stromsparende Elektrogeräte investiert, kann jährlich um die 400 Euro sparen.